Vernissage mit lyrischer Matinée in der Galerie im Hofgut, Reinheim

Wann? 09.02.2014 11:00 Uhr bis 09.02.2014 18:00 Uhr

Wo? Galerie im Hofgut, Kirchstraße 24, 64354 Reinheim DE
Uwe Friedrich im Vortrag
Reinheim: Galerie im Hofgut |

Uwe Friedrich ist ein „Wortklangkünstler“, der mit seinem Vortragsstil Hörgewohnheiten durchbricht, Gedichte aus der Sprache heraus leben lässt.

Sprache + Stimme


Mit rational-funktionaler Sprache als Maß und Werkzeug seiner beruflichen Arbeit als Rechtsanwalt (Notar a.D., 1969-2009) vertraut, spürt er, einer frühen Neigung folgend, mit der Rezitation von Gedichten bekannter Autoren dem nach, was Sprache in der darstellenden Kunst zu leisten vermag.
Hierbei gelten ihm gute Gedichte als schönste und „dichteste“ Form schöpferischer Sprache, ihre Rezitation als kleinste Einheit des auf die Stimme reduzierten Theaters. Sein Anspruch ist es, durch reine und schlichte Interpretation die ursprüngliche Kraft der poetischen Bilder zu vermitteln.
Große und kleine, ernste und heitere Gedichte anerkannter Autoren deutscher Sprache gibt Uwe Friedrich ausdrucksvoll durch seine Stimme wieder, gibt den Worten Zeit zu klingen umrahmt von spannungsvoller, oft meditativer Stille. Bewusst verzichtet er auf mimische Theatralik, nimmt nur minimale Körpersprache zur Unterstützung hinzu.

Die künstlerische Sprache der Malerin Gudrun Gottsteins besteht aus energiegeladener Farbigkeit und rhythmischem Pinselduktus zur Umsetzung ihrer Motive "mit fremden Augen".

Farbe + Struktur


Gudrun J. Gottstein ist Schülerin der Aschaffenburger Künstler Elisabeth Dering, Anton Bruder und Bruno Supernok, deren große Leidenschaft für die Kunst und das Malen sie übernommen hat. Gottstein verarbeitet in ihren Gemälden Motive aus aller Welt, Motive die über ihr interaktives Projekt "Mit fremden Augen" von fremden Menschen von vielen Orten her zugegangen sind. Der Malstil der Künstlerin ist expressiv, grob, leidenschaftlich und betont ruppig gehalten: die Skizze mit Kreide scheint oft durch, Leinwandstellen werden häufig roh belassen. Die Künstlerin möchte den Motiven, die sonst vielleicht im digitalen Nirgendwo von zahllosen Datenträgern gelandet wären, neu beleben, möchte die Lebenszeit der häufig "zufällig" mit der Kamera festgehaltenen Konstellationen der Menschen, ihre Bewegungen, das Miteinander würdigen. Dabei sieht sie die jeweiligen Motive mit fremden Augen, arbeitet das scheinbar Unwichtige heraus, gewichtet neu.

Die Ausstellungseröffnung mit lyrischer Matinée in der Galerie im Hofgut in Reinheim findet am 26.01.2014 statt. Beginn ist 11:00 Uhr, der Eintritt zur Veranstaltung ist frei.
Die Ausstellung ist am 26.01.2014, 02.02.2014 und 09.02.2014 jeweils von 11:00 Uhr bis 18:00 Uhr geöffnet.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.