Motorradgeschicklichkeitsturnier - Meisterschaft

Fabienne Bernius in der Acht. Sie dominierte mit ihrer Yamaha TTR 125 die Jugendklasse. Mit ihren Fahr-Zeiten hätte sie in der Erwachsenenwertung einen der vorderen Plätze erreicht.
 
Die vier Bundessieger der Jugend und der Erwachsenen. Das Bild zeigt von links nach rechts die Jugendsiegerin Fabienne Bernius und den Jugendsieger Benedikt Bubert. Es folgt die Damensiegerin Nathalie Bernius neben dem 10-fachen deutschen Meister Jörg Wiedemann.
Reinheim: ADAC-Platz |

Einige Jugendliche des OAMC Reinheim hatten sich für den Bundesendlauf im Motorradturniersport

in der Nähe von Meißen (Sachsen) qualifiziert. Sie alle sind Teil der Kinder- und Jugendmotorradgruppe, die wöchentlich in Reinheim trainiert. Sie vertreten den ADAC Hessen-Thüringen.
Der OAMC Reinheim bietet seit vielen Jahren Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit, Motorradfahren zu lernen. Bereits im Alter von sechs Jahren können die Kinder mit dem Training beginnen. Schließlich lernt man jünger meist leichter. Vom Frühjahr bis Herbst besteht die Möglichkeit zu trainieren. Gefahren werden verschiedene Geschicklichkeitsaufgaben, wie z.B. Slalom, Wippe, Spurbrett oder einen Achter. Diese Fahrübungen helfen bei der Führerscheinprüfung oder später im Straßenverkehr, um sich sicher auf zwei Rädern zu bewegen. Das ganze dient der Fahrsicherheit, aber wird gleichzeitig auch als Sport ausgeführt, um die geschicktesten Fahrerinnen und Fahrer im Rahmen der ADAC-Hessen-Thüringen-Meisterschaft zu ermitteln. Die besten Fahrer qualifizieren sich dann für den Bundesendlauf, bei dem sich die einzelnen ADAC-Gaue treffen, um Ihre Meister in Deutschland zu ermitteln.
In diesem Jahr lag Fabienne Bernius (Klasse 5) in der Hessenmeisterschaft an erster Stelle und fuhr als Titelanwärterin zum Endlauf nach Löthain. Mit ihrer Yamaha TTR 125 schaffte Sie in allen Läufen Null Fehler und wurde mit diesem Ergebnis Jugendsiegerin. Bennedikt Bubert (Groß-Bieberau) siegte in der Klasse 4 und wurde Jugendsieger. Auch in der Gesamtwertung aller Jugendlichen lag Fabienne an erster Stelle. Mit diesem Ergebnis holten die Beiden auch den Mannschaftssieg für den ADAC Hessen-Thüringen, der auch die Teilnehmerstärkste Mannschaft stellte.
Sehr erfreulich war der Klassensieg unseres jüngsten Teilnehmers Lenhard Hegwein in der Klasse 1. Lenhard ist acht Jahre alt und hat immer ein Lächeln im Gesicht, wenn er auf seiner blauen Yamaha TTR 90 sitzt und am Gasgriff dreht.
Die ersten Plätze der Klasse 2 mussten die Südhessen den anderen ADAC-Gauen überlassen. Aus Reinheim war hier Alexander Görler am Start, der seit zwei Jahren Turniersport betreibt und an dem ersten Endlauf teilnahm.
In Klasse 3 belegten die beiden Sportfreunde aus Schotten den ersten und zweiten Rang für die Hessische Mannschaft.
In der Jugendklasse 4 erreichte Gregor Hohenstein den fünften Platz und in der Gesamtwertung Rang 11. Mit weiteren Siegern vom OAMC Reinheim und vom MSC Schotten erzielte die Mannschaft aus Hessen-Thüringen die meisten Klassensiege gegenüber den Gauen Südbaden, Niedersachsen, Weser-Ems uns dem Gastgeber Sachsen.
Alle genannten Jugendlichen sind Mitglieder der Jugendgruppe des OAMC Reinheim.

Bei den Erwachsenen gab es in diesem Jahr einige Aufsteiger aus der Jugend, die in der Klasse 2 mit straßenzugelassenen 125 ccm Maschinen starteten. Tobias Karetta auf seiner KTM Duke erreichte Rang 6. Jan von der Acht war auch sehr flott unterwegs, landete aber aufgrund von Fehlerpunkten auf Rang drei hinter Nathalie Bernius, die mit ihrer MZ 125 SM den zweiten Platz hinter dem Gesamtzweiten der Erwachsenen Nico Wiedemann erzielte. Mit ihren vier Null-Fehlerläufen erreicht sie bei den Erwachsenen einen hervorragenden sechsten Gesamtrang und wurde Bundessiegerin der Damen.
Die langjährigen Teilnehmer Meik und Jörg Bernius erreichten mit ihren Enduros sehr gute Parcourszeiten, konnten aber in der Gesamtwertung aufgrund der Fehlerpunkte nicht ganz vorne mitmischen. Dafür gewann die Mannschaft aus Hessen-Thüringen in der Mannschaftswertung den zweiten Platz.
Alle Teilnehmer freuen sich bereits jetzt schon auf die Meisterschaftsrunde 2015, um wieder einige schöne und spannende Motorrad-Turniere zu erleben. Die Reise nach Meißen war weit, der Turniertag war den ganzen Tag regnerisch und dennoch hatten alle viel Freude und schöne Erlebnisse, die am Samstagabend bei dem Buffet nochmals erzählt wurden, bevor die Siegerehrung mit großen Pokalen den Höhepunkt des Abends markierte.
Weitere Ergebnisse auf www.oamc-reinheim.de zu sehen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.