TSV 08 Richen - Damenfußball - Saison 2012/2013

Die leider nicht ganz vollständige Richer Damenmannschaft
Die Fußball-Saison 2012/2013 ist für die Richer Damen bereits schon wieder ein paar Spiele „alt“. Wie auch in der ersten Saison 2011/2012, so wird auch diesmal in der Kleinfeldrunde gespielt. Zwar haben zwei Rückkehrerinnen aus vergangenen Mädchenzeiten den Weg zurück nach Richen gefunden, aber für eine Großfeld-Mannschaft reicht es nach wie vor nicht. Nach der erfolgreichen Debüt-Saison mit dem direkten Gewinn von Meisterschaft und dem Pokalsieg gab es ja auch eigentlich keinen Grund eine Veränderung zu erzwingen.
Das Richer-Damen-Team der Saison 2012/2013: Eldracher, Jennifer; Grimm, Ronja; Haindl, Selina; Hohner, Luca; Kautz, Janina; Lücking, Barbara; Menz, Ann-Kathrin; Menz, Sarah-Marie; Pfeffermann, Katharina; Kowalzik, Natascha; Rösch, Bernadette; Voltz, Sarah; Zappe, Melanie; Ziemer, Michelle Trainer: Arnulf Menz, Co-Trainerin u. Betreuerin Ulrike Menz, Betreuer u. Schiedsrichter Richard Thiel

Die aktuelle Tabelle und Spielpaarungen finden Sie unter:

http://ergebnisdienst.fussball.de/tabelle/fklb-dar...

Zumindest ein Versuch auf Großfeld wurde vor Rundenbeginn gestartet, hierzu der Bericht:
Samstag, 18. August 2012 (Regionalpokal – Großfeld)
TSV 08 Richen – TSV Wiebelsbach 1:8 (0:5)
Es war für die Richer Damen das erste (und für die Saison 2012/2013) gleichzeitig auch das letzte Pflichtspiel auf Großfeld. Wie in der vergangenen und für uns ersten Saison als Damenmannschaft haben wir auch für die aktuell beginnende Saison wieder in der Kleinfeldrunde gemeldet. Der Spielerinnenkader konnte zwar verstärkt werden, aber für eine ganze Runde auf Großfeld reichen 12-13 Spielerinnen nicht aus. Dies zeigte sich dann auch gleich bei dem Spiel am Samstag den 18. Aug. 2012. Mit Ausnahmegenehmigung hatten wir für die Regionalpokalrunde der Großfeldmannschaften gemeldet. Das Ergebnis spricht eindeutig für den Spielverlauf, der auch im Bericht von TSV Wiebelsbach (ODW-Bote v. Di.21.Aug.12) geschildert wurde. Zur objektiveren Berichterstattung ist von unserer Seite aus lediglich zu ergänzen, dass Richen auf Grund von Verletzungen das Spiel bereits in Unterzahl mit nur 9 Feldspielerinnen beginnen konnte. Ab der Halbzeit spielten wir dann nur noch mit 8 Feldspielerinnen, als dann in der 65.Minute eine weitere Spielerin ausscheiden musste spielten wir entsprechend nur noch mit 7 Feldspielerinnen.
Es ist den Richer Damen ein großes Lob für die kämpferische Leistung auszusprechen, besonders unter dem Aspekt, dass unsere „Abwehrchefin“ die verletzte Torfrau über 90 Minuten wirklich gut vertreten hat, dafür aber in der Defensive schmerzlich vermisst wurde. Wie auch immer, dieses Spiel war als Vorbereitungsspiel gedacht und als zusätzliche Trainingseinheit unter Wettkampfbedingungen erfüllte es somit, für unsere Teilnehmerinnen, seinen Zweck.

Und weiter ging es vor Rundenbeginn, wie üblich mit der Pokalrunde:

Mittwoch, 22. August 2012 (Regionalpokal-Viertelfinale – Kleinfeld)
Seeheim/Jugenheim - TSV 08 Richen 0:5 (0:2)

Volles Programm direkt zu Saisonbeginn. Vizemeister gegen Meister so lautete die Paarung des Kleinfeld Viertelfinales. Auf dem gewohnten Kleinfeld zeigte die Mannschaft ein ganz anderes „Gesicht“, vielleicht war es samstags zuvor doch ein erheblicher Anteil Respekt vor dem Großfeld gewesen, denn am späten Mittwoch Abend zeigten die Richer Damen viel weniger technische Mängel. Von Beginn an hatte das Richer Spiel ein hohes Tempo und schon in den ersten fünf Minuten gab es Chancen. In der 8. u. 14. Minute fielen die beiden Tore der ersten Halbzeit und es hätten noch 1-2 mehr sein können/müssen. Erst gegen Ende der ersten Halbzeit hatten die Gastgeberinnen die ersten Chancen, aber da brauchte es schon Glück, sonst hätte es durchaus zur Pause unentschieden stehen können. Die zweite Halbzeit begann dann wie die Erste, mit viel Power wurden die Gastgeberinnen in und um den eigenen Strafraum gedrängt und folgerichtig fielen in der 4. u. 11. Minute die Tore drei und vier. Die Richer Damen hielten auch danach das Tempo hoch, aber es fehlte im Abschluss des Öfteren die notwendige Konzentration. Das Spiel war nun etwas ausgeglichener, aber in der Abwehr funktionierte das Wechselspiel zwischen abwarten u. angreifen so gut, dass wir kaum Torschüsse zuließen. Kurz vor Ende des Spieles erzielten wir noch das 0:5 und zogen somit verdient ins Halbfinale ein.

Und dann fing die Runde an und begann mit einem, zwei und noch mehr Paukenschlägen:
Freitag, 24. August 2012
TSV 08 Richen – Groß-Bieberau 14:1 (7:1)
Samstag, 01. September 2012
Hergershausen – TSV 08 Richen 0:10 (0:3)

Zum Saisonstart unserer Punktrunde hatten wir „Glück“ mit den Spielpaarungen. Unsere Gegnerinnen waren jeweils eine neu formierte Damenmannschaft, die auch Neueinsteigerinnen in Ihren Reihen haben. Dies soll aber in keinster Weise die Leistung der Richer Damen schmälern, oft genug ist es schwer gegen vermeintlich schwächere Gegner und schnell passt man sich dem Niveau ja auch an. Beide Spiele wurden sehr überlegen geführt und hätten noch höher enden müssen. Bei einigen Spielerinnen waren nach den Sommerferien noch konditionelle und technische Probleme zu erkennen, die auf Trainingsrückstand zurück zu führen sind. Es ist bei diesen Siegen natürlich „jammern“ auf sehr hohem Niveau, aber es gab in beiden Spielen einige „Durststrecken“, die dann schon mal zum Haare raufen waren. Das Tabellenbild sollte somit keinen Anlass zum phantasieren geben.

Samstag, 08. September 2012
FC Finkenbachtal – TSV 08 Richen 0:6 (0:1)
Am Spielende steht ein deutlicher Sieg, der Dank der besseren Kondition auch in dieser Höhe verdient ist. Zu Beginn des Spieles war das so nicht zu erwarten, ohne Ersatzspielerinnen fuhren wir nach Beerfelden-Finkenbach. Bei Temperaturen von fast 30 Grad gab es schon beim Warmlaufen viele Schweißperlen. Aus der gesicherten Defensive sollten Konterangriffe zum Erfolg führen. Trotz leichter optischer Überlegenheit war es ein ausgeglichenes Spiel. Immer wieder versuchten die Richer Damen mit langen Pässen die einzige Richer Stürmerin in Tornähe zu bringen, aber die Passgenauigkeit und Probleme bei der Ballkontrolle ließen viele dieser Angriffe ins Leere laufen. Vier Minuten vor der Halbzeit, als man nicht mehr damit rechnete gelang uns die 1:0 Führung. Mit dieser Führung als Sicherheit produzierten wir dann anschließend zwei unnötige Querpässe im Mittelfeld, die die bis dahin ohne Torchance gewesenen Gastgeberinnen fast noch den Ausgleich gebracht hätten. Eine unglaubliche Parade unserer Torfrau verhinderte jedoch den gerechten Ausgleich. Nach der heiß herbei gesehnten Halbzeitpause ging es dann direkt furios los. Kurz nach dem Anpfiff konnten wir einen im Mittelfeld gewonnenen Ball nach nur zwei Stationen Direktpassspiel über die gegnerische Torlinie schieben und so mit 2:0 in Führung gehen. Nun galt, sichere Ballstafetten und somit den Ball u. Gegnerinnen laufen lassen um dann immer wieder schnell nach vorne zu kontern. Bis auf eine brenzlige Situation gelang dies auch nahezu perfekt. Eine versuchte Querpass-Rückgabe zur Richer Torfrau gelangte zur Finkenbacher Stürmerin, die aber so überrascht war, dass sie den Ball am leeren Tor vorbei schoss. Dieser Wachrüttler veranlasste die Richer Damen dann auch wieder etwas mehr zu machen und druckvoller nach vorne zu agieren. Neben der antrainierten Kondition half es auch, dass die Sonne langsam unterging und es sehr schnell abkühlte. Die Gastgeberinnen hatten ab Mitte der zweiten Halbzeit fast nichts mehr entgegen zu setzen. Zwar versuchten sie in die Nähe unseres Tor(raumes) zu kommen, aber durch die Abwehr war so gut wie kein Durchkommen und in ihre Vorwärtsbewegung kamen dadurch unsere schnellen Konter, so fielen die weiteren Tore: 3:0 (63.), 4:0 (77.E); 5:0 (78.) zwangsläufig. Mit dem Schlusspfiff schafften wir dann noch das 6:0. Eine super Leistung, die die tapferen Sonnenanbeterinnen da abgerufen haben, die Belohnung dafür (und auch für die nicht anwesenden Spielerinnen) ist der makellose erste Tabellenplatz. An Winzerfest sind die Richer Damen spielfrei. Das nächste Spiel bestreiten wir dann am Fr. 21. Sep. in Seeheim-Jugenheim. Das noch ausstehende Pokalhalbfinale zwischen TSV 08 Richen und den Gästen von Waldhorn Lampertheim wurde zwischenzeitlich auf den Di. 25.Sep. um 19:30 Uhr (in Richen) terminiert.
Dienstag, 25. September 2012
TSV 08 Richen – Waldhorn Lampertheim (n.a.Gast)
Das Pokalhalbfinale im Damen-Regionalpokal Kleinfeld fand am Dienstag leider nicht statt. Die Gegnerinnen aus Lampertheim mussten das Spiel wegen zu viel verletzter Spielerinnen leider kurzfristig absagen. Wahrscheinlich stehen die Damen des TSV 08 Richen daher kampflos im Endspiel, Info’s folgen!

Die nächsten zwei Punktspiele haben es in sich, am Samstag fahren wir zum aktuellen Tabellenführer nach Unterflockenbach, in der Vorrunde gelang uns dort ein glückliches Unentschieden. Nur zwei Tage später, am Montag, spielen wir dann ebenfalls auswärts, beim Tabellenzweiten, in Hetzbach (Beerfelden)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.