29.11.2012 Übung: Einsatz im Dunklen, Katastrophenschutz-Übung des DLRG Kreisverbands (KV) Groß-Gerau am Riedsee

DLRG Übung „Einsatz im Dunklen“
Riedstadt: Riedsee | Auch in der dunklen Jahreszeit können wir es uns nicht aussuchen, wann wir zum Einsatz gerufen werden. So stellt eine Suchaktion am Riedsee oder am Rheindeich im Dunklen besondere Erfordernisse an die Suchmannschaft. Lichtmasten und technisches Gerät aus dem Gerätewagen-Wasserrettung (GW-W) des Wasserrettungszugs, der am Riedsee stationiert ist, erleichtern die Suche ungemein. Aber wie gehen wir mit all dem Equipment effektiv um? Das war Hauptthema des Übungsabends an der DLRG-Station am Riedsee. Achtzehn DLRG-Kameradinnen und -Kameraden aus dem KV Groß-Gerau, die neben der Wasserrettung auch im Katastrophenschutz des Landes Hessens aktiv sind, nahmen an der Übung „Einsatz im Dunklen“ teil. Thomas Krüger, Technischer Leiter Einsatz des KV, stellte das Einsatzszenario vor. Nach einer kurzen Besprechung waren Bootsmannschaften, Strömungsretter und die GW-W-Besatzung samt Sanitäter eingeteilt und eine Einsatzleitung ernannt. Per Funk standen während der Übung alle miteinander in Verbindung. So ist eine effiziente Kommunikation und Koordination der Einsatzkräfte möglich. Die Einsatzleitung war damit in der Lage, schnell auf die verschiedenen Einsatzszenarien, die sich Krüger ausgedacht hatte, zu reagieren.
Einen Verletzten am dunklen Spielgerüst galt es zu finden und zu versorgen. Der Transport des Verunglückten per Boot über den See, Übergabe an die Landgruppe und Überwinden eines Steilhangs mit der verunglückten Person durch die Strömungsretter; das waren Aufgaben, die die einzelnen Gruppen gemeinsam zu bewältigen hatten. Doch zunächst mussten die verschiedenen Einsatzstellen ausgeleuchtet werden. Das Notstromaggregat und die Lichtmasten mit Scheinwerfern des GWW's liefern am Bootssteg und am Hang ausreichend Licht, dass alle gut und sicher ihre Aufgaben erledigen konnten. Nach der Übung wurde das Material gereinigt und wieder verstaut. So lernen die Übungsteilnehmer, wo was seinen Platz im GWW hat. In der Nachbesprechung waren sich alle einig, dass dieser erfolgreiche Übungsabend wichtig und gut war und unbedingt einen festen Platz im Kalender des KVs bekommen muss. Dem wurde im Dienstplan für das kommende Jahr auch schon Rechnung getragen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.