Eiswache am Riedsee eingerichtet

Riedstadt: Riedsee | Das Eis trägt nicht. Riedsee, 29.01.2017
Die Sonne scheint, der Riedsee ist zugefroren und das Eis glitzert in der Sonne. Doch dieses Idyll ist trügerisch und gefährlich. Die Eisschicht ist zu dünn und trägt nicht. Große Risse im Eis, eine stumpfe Oberfläche und einzelne Wasseraustritte sind heute deutliche Indizien für die lebensgefährliche Situation auf dem Eis. Die Gefahr in das Eis einzubrechen, zu erfrieren oder ertrinken ist sehr hoch, wenn keine schnelle Hilfe geleistet werden kann.
Daher hat die DLRG OG Leeheim am Wochenende eine Eiswache an der Station am Riedsee eingerichtet. Die Rettungsgeräte zur Eisrettung liegen griffbereit und Rettungsschwimmer mit besonderen Kenntnissen der Eisrettung sind vor Ort. Warnschilder sind am Seeufer aufgestellt und informieren. Alle Besucher werden dringend gebeten, die Eisfläche nicht zu betreten.
In den nächsten Tagen werden mildere Temperaturen über dem Gefrierpunkt erwartet. Dann schwindet die Eisdecke und das Betreten der unsicheren Eisfläche bleibt lebensgefährlich.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.