Gitarrengruppe Süd unterwegs im Odenwald

Eisessen in Heidelberg
Bei herrlichen Sonnenschein unternahm die Gitarrengruppe Süd am letzten Oktobersonntag einen Ausflug in den herbstlich bunten Odenwald. Im dichten Ried-Nebel startete der Bus mit den musizierenden Landfrauen, ihren Partnern und Gästen zu einem gut organisierten und ereignisreichen Ausflug. Die Reisegruppe staunte nicht schlecht, als der Bus die erste Rast einlegte, denn Traudel Koch und Bettina Schellhaas, die diese Fahrt organisiert hatten, taten sehr geheimnisvoll. Das Rätselraten endete auf der Straußenfarm „Tannenhof“ in Schaafheim. Bei kühlen Temperaturen erfuhr man unter der Führung von Stephanie Vogel, die diese Farm mit ihren Eltern bewirtschaftet, so einiges über die Straußenzucht. Danach freute sich die Reisegruppe auf die Weiterfahrt im warmen Bus nach Michelstadt. Dort kehrte man in den Gasthof „Zum grünen Baum“ ein, der mit seiner guten, regionalen Küche über die Grenzen hinaus bekannt ist. Nach einem gemeinsamen Mittagessen ging es bei Sonne pur weiter nach Neckarsteinach. Hier wartete bereits die „MS Königin Silvia“ auf die Gäste aus dem Ried. Auf dem sonnigen Oberdeck konnte man dann bei einer Tasse Kaffee oder einem Glas Wein die Fahrt durch das Neckartal, vorbei an etlichen Burgen, genießen, bis man in Heidelberg von Bord ging.
Bei einem Spaziergang durch die Heidelberger Innenstadt genoss so mancher eine große Portion Eis. Danach wartete schon der Bus zur Rückfahrt in die heimische Region. In Bensheim wurde dann noch ein Zwischenstopp eingelegt, wo man im Gasthaus „Vetter´s Mühle“ gemeinsam das Abendessen einnahm. Eine kleine Tanzeinlage und einige gesungene Lieder mit Gitarrenbegleitung bildeten den Schlusspunkt. Gegen 21.30 Uhr fuhr man den Heimathafen „Betriebshof Omnibus Müller“ an. Alle waren sich einig. Es war ein toller, harmonischer Tag.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.