Mit dem OWK den Rennsteig erwandern- ein Erfahrungsbericht

Wanderwoche des OWK-Goddelau v.26.7.-2-8.2017 im Thüringer Wald
In der letzten Juliwoche war es wieder soweit, der OWK-Goddelau startete mit 45 Teilnehmern zu seiner Wanderwoche in den Thüringer Wald. Obwohl bei der Abfahrt noch viele skeptisch zum Himmel blickten, wurde das Wetter immer besser, je näher wir dem Ziel kamen und die Stimmung im Bus stieg.
Im Hotel Frankenhof, in Masserberg OT.Schnett , fanden wir eine liebevolle Aufnahme und eine Küche die uns während unseres Aufenthaltes sehr verwöhnte.
Die Fahrt am folgenden Tag ,führte uns nach Eisenach, wo am darauf folgenden Sonntag der „Deutsche Wandertag „ stattfand.
Nach dem Aufstieg zur Wartburg und Erkundung der Burg, wanderte Gruppe 2 über die Sängerwiese bis zur „Hohen Sonne“, während Gruppe 1 weiter bis zum Jagdschloss Wilhelmstal wanderte.Währenddessen erkundete Gruppe 3 die Burg und die Stadt.
Die Drachenschlucht konnte leider nicht begangen werden, da sie wegen Überflutung gesperrt war.
Mit dem Thüringer Wald ist auch der Name Rennsteig verbunden , auf den wir 2 mal gewandert sind. Die eine Gruppe wanderte
vom großen Dreiherrenstein über Bahnhof Rennsteig bis Oberhof und Gruppe 2 vom Bahnhof Rennsteig nach Oberhof. Die nächste Tour war von Neuhaus am Rennweg über Limbach bis Masserberg , die Gruppe 2 von Limbach nach Masserberg. In Masserberg trafen sich alle 3 Gruppen von dort aus ging es mit dem Bus zum Hotel. Den Rennsteig zu wandern ist ein Erlebnis.
Eine sehr interessante Wanderung führte uns an einem Tag nach Goldisthal. Dort befindet sich das modernste Pumpspeicherkraftwerk Europas. Während die eine Gruppe (2),das obere Speicherbecken besichtigte und dann nach Goldisthal abstieg, wanderte die andere Gruppe (1) zur Talsperre und umrundete diese. Die Gruppe (3) erkundeten den Ort Goldisthal, besichtigten das Haus der Natur und die Infozentrale der DB.
Der Höhepunkt war am Sonntag der Festumzug zum „ Deutschen Wandertag “ in Eisenach.
Am letzten Wandertag war die nähere Umgebung unseres Hotels das Ziel. Die Tour der Gr.1 führte vom Hotel über den Simmersberg, die hohe Wart nach Biberschlag und von dort zurück zum Hotel.
Die Gr.2 wanderte vom Hotel über den Schafsberg nach Heubach und von dort durch Wald und Wiesen zurück zum Hotel.
Die Spaziergänger Gr.3 stiegen hinauf zum Simmersberg und von dort durch Wald u.Wiesen zurück zum Hotel.
Leider ging die Zeit zu schnell vorbei,nach 8 Tagen in herrlicher Umgebung und Natur. Ein wunderbares Hotel mit guter Küche, ein super Wanderwetter waren zu ende!!!
Einen Dank noch an unseren Busfahrer, der uns in diesen Tagen sicher und mit viel Geschick gefahren hat.
G.Blaschke
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.