Modernste Technik zieht bei der DLRG ein

Riedstadt: Riedsee | BOS Digitalfunk Endanwenderschulung des Landesverbandes Hessen
DLRG Station am Riedsee, 23.02 und 24.02.2013


Am Wochenende nahmen 40 Teilnehmer mehrerer Ortsgruppen aus dem südlichen Hessen an zwei eintägigen Landesverbandsschulungen für Endanwender im Digitalfunk der Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) teil. Unter Leitung von Volker Bock, Beauftragter Fernmeldedienst im Landesverband Hessen, erfuhren die Teilnehmer, alle Einsatzkräfte im Katastrophenschutz des Landes Hessen, die Neuerungen, die die Einführung des Digitalfunks im Einsatzwesen mit sich bringt.
Ein theoretischer Teil über den Digitalfunk und eine intensive Einweisung in die neuen unterschiedlichen Gerätemodelle füllten das Schulungsprogramm. Was steckt hinter den Begriffen TMO und DMO, wie erreiche ich zukünftig die Leitstelle und was bedeuten die vielen Knöpfe an den Geräten? Fragen die Volker Bock kompetent beantwortete und den Teilnehmern so Geräte und Technik erfolgreich näher brachte.
Nach einem leckeren Mittagessen, das vom Stationsteam gekocht wurde, ging es gut gestärkt an den praktischen Teil. Die Handhabung der Geräte soll im Einsatzfall genauso sicher laufen wie mit den gewohnten analogen Geräten. In einer Funkübung rund um die Station begreifen und erfahren die Teilnehmer den Digitalfunk. Selbst direkt neben dem laufenden lauten Kompressor ist eine einwandfreie und klare Kommunikation möglich. Die digitale Technik macht es möglich, dass störende Hintergrundgeräusche unterdrückt werden und nur das gesprochene Wort übertragen wird.
Die ersten Geräte sind bereits im Kreis Groß-Gerau angeschafft. So steht der Verwendung der neuen Technik durch geschulte Personen im Einsatz und im Tagesgeschäft zukünftig nichts mehr im Wege. Die DLRG ist hier auf dem neusten Stand der Technik und wird weiter qualifiziert und kompetent Hilfe leisten können.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.