Start des 9. Triberger Weihnachtszauber

Triberg im Schwarzwald: R.Weber | Am heutigen, 1. Weihnachtsfeiertag, öffnet der startet der 9. Triberger Weihnachtszauber, seine Pforten. Beginn ab 15.00 Uhr! Lassen Sie sich entführen in eine zauberhafte Lichterwelt mit vielen großen Showakts einem Weihnachtsmarkt und ganz Neu 2012 „Die Kinderwelt“.


Einer der Höhepunkte ist die Feuershow Direkt auf dem Wasserfall bringt Feuerkünstler „Saraph“ alias Hannes Schwarz fünf Mal pro Abend den Wasserfall mit einer komplett neuen Show und neuem Showpartner den Wasserfall zum Brennen.
Noch schönere Effekte als in den Vorjahren soll die Feuershow am Wasserfall werden, hat sich Hannes Schwarz vorgenommen. Das wird von Jahr zu Jahr schwieriger, da er selbst die Messlatte von Jahr zu Jahr hoch anlegt. Allein die Zahl der Lichteffekte wurde gegenüber dem Vorjahr nahezu verdoppelt. „In diesem Jahr sind es mehr als 60 Lichteffekte, von denen jeder einzelne separat angesteuert wird“. Seit Wochen sind spezielle Helfer des Weihnachtszauber-Teams damit beschäftigt, die Strahler, Spots und Scheinwerfer aufzubauen und kilometerlange Kabelleitungen zu verlegen. Das gestaltet sich im Wasserfallgebiet als besondere Herausforderung. Wasser, Eis und die ständig sprühende Gischt machen die Arbeit gefährlich. Kein Wunder, dass für die Installation an den rutschigen Hängen ein Industriekletterer ran muss. Vor einigen Tagen sind Hannes Schwarz und sein Cheftechniker Andre von Appen aus Pinneberg bei Hamburg angereist, wo Schwarz seit fünf Jahren lebt. Mit dabei: Knapp sechs Tonnen Material, darunter 60 Propangasflaschen für die pyrotechnischen Effekte. „Und die werden vermutlich nicht ausreichen. Wir haben Effekte, da reicht eine Flasche für ein bis drei Schüsse, dann ist sie leer.“ Bei mehreren im Wasserfallbereich verteilten solchen Effekten und fünf Shows pro Tag kann man sich ausrechnen, wie hoch der Gasverbrauch sein wird.
Bei den pyrotechnischen Effekten bewegt sich Hannes Schwarz, wie er selbst sagt, in diesem Jahr „im Grenzbereich“. Deshalb vertraut der Feuerkünstler zusätzlich auch einem Pyrotechniker, der auch für die Spezialeffekte der Action-Krimiserie „Alarm für Cobra 11“ zuständig ist, bei der in schöner Regelmäßigkeit Autos in die Luft gehen. Der Triberger Weihnachtszauber ist mit Abstand der spektakulärste und am meisten beeindruckende Auftritt, den Hannes Schwarz in seinem Beruf als Feuerkünstler in diesem Jahr hatte. Zwar gab es in diesem Jahr viele Höhepunkte. „Wir waren mit Andrea Berg anlässlich deren 20-jährigen Bühnenjubiläums auf Tournee. Wir waren bei Florian Silbereisen und in einigen anderen Fernsehshows. Wir sind in Kroatien und in Rom aufgetreten. Aber so eine Kulisse wie am Triberger Wasserfall gibt es nirgends“, schwärmt Hannes Schwarz. Und damit erklärt sich auch leicht, weshalb er die ungeheuren Strapazen im Vorfeld des Triberger Weihnachtszaubers jedes Jahr aufs Neue gerne auf sich nimmt, um den Besuchern eine gigantische Feuershow an Deutschlands höchsten Wasserfällen zu liefern.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.