Tag der Landwirtschaft

Riedstadt: Maschinenhalle | Am Sonntag, den 26.08.2012, feierte der Boden und Beregnungsverband Leeheim sein 50 jähriges Bestehen an der Maschinenhalle Leeheim mit einem Tag der offenen Tür. Der Vorsitzende, Walter Bonn, seit nunmehr 25 Jahren in seinem Amt, konnte zahlreiche Gäste begrüßen. Unter den zahlreichen Gästen befanden sich neben den Vertretern des Verbandes auch Vertreter und Stadtverordnete der Stadt Riedstadt, des Kreises Groß-Gerau, des Landes Hessen, sowie Vertreter aus Politik und Wirtschaft. Den Auftakt der Veranstaltung bildete der Gottesdienst um 10 Uhr unter Mitwirkung des gemischten Chores und des Posaunenchores. Für musikalische Unterhaltung sorgte der Musikzug des FC Germania mit ausgesuchten Stücken aus seinem reichhaltigen Repertoire. Für das Leibliche Wohl war bestens gesorgt mit Steaks und Würstchen vom Grill vom Partyservice Stefan Reinhardt. Doch nicht nur für das leibliche Wohl wurde gesorgt, sondern auch für künstlerische Unterhaltung. Die „Rope Skipping Gruppe“ Leeheim (Seilspringen) zeigte auf beeindruckende Weise ihr Können. Den ganzen Tag über konnte der interessierte Besucher eine Maschinen- und Bildausstellung aus den Archiven des Verbandes zu den Themen: Historie des Verbandes, Landverbrauch und Ernährung, Jagd und Wild genießen. Die Leeheimer Landfrauen unterstützen die Veranstaltung nicht nur tatkräftig mit Kaffee und Kuchen, sondern zeigten den Kindern auch fachmännisch, wie aus Sahne Butter und aus Getreidekörnern Mehl wird. Doch nicht nur zeigen, sondern auch Erleben stand im Zentrum des Tages. So durften die Kleinen das neu erlernte auch gleich selbst probieren und fleißig Butter und Mehl herstellen. „Ich halte diese Veranstaltungen für pädagogisch äußerst wertvoll, da die Kinder hier lernen, dass weder die Milch, noch das Getreide, noch andere Lebensmittel im Supermarkt wachsen. Sondern das Produkt eines sehr langen und mühsamen Arbeitsprozesses sind und auf diese Weise die Kinder im Umgang mit Lebensmitteln sensibilisiert werden.“, so Alexander Heitzer (Stellv. Vorsitzender CDU Leeheim). Ergänzend wurden unter dem Motto „Wo kommt unsere Nahrung her?“ Feldrundfahrten durch die Leeheimer Gemarkung, bei denen sowohl der nahe gelegene Reiterhof, als auch der letzte noch vorhandene Milchviehbetrieb in Leeheim besichtigt werden konnten, angeboten. Alles in allem eine sehr gelungene und pädagogisch wertvolle Veranstaltung für Alt und Jung bei geselligem Beisammensein.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.