Auf Büchners Spuren zum Felsenmeer

Büchner im Felsenmeer, 1833 gezeichnet von Alexis Muston
Angesichts des 200. Geburtstags von Georg Büchner finden sich im aktuellen Kulturprogramm seiner Geburtsstadt Riedstadt zahlreiche Veranstaltungen, die sich seinem Leben und Wirken widmen. Am Samstag, 26. Oktober können sich Literatur- und Naturinteressierte mit einer geführten Wanderung durch den Odenwald auf Spurensuche zu Büchner begeben: Die Wanderung wird am Samstag, 26. Oktober stattfinden. Treffpunkt ist um 10:15 Uhr am Brunnen auf dem Marktplatz von Zwingenberg.

Es geschah vor nunmehr 180 Jahren: Nach einem Darmstadt-Aufenthalt für Archivstudien des Freundes Alexis Muston im Oktober 1833 begleitet Georg Büchner diesen ein Stück weit durch den Odenwald auf dessen Rückreise nach Straßburg. Das von Muston hinterlassene „Journal d´étudiant“ dokumentiert diese gemeinsame Wanderung und die Gespräche der Freunde. Das Journal begleitet die Gruppe auf ihrer Expedition.

Mit Zwingenberg, dem Melibokus, dem Felsenmeer und dem Fürstenlager hat die Tour mehrere Höhepunkte. Diverse Rastplätze bieten Möglichkeiten für Lesungen und kompakte Vorträge, auch die lange demokratische Tradition der Bergstraßenorte und vieler Gemeinden im Odenwald werden thematisiert.

Die Wanderung findet überwiegend auf sehr gut wanderbaren Wegen statt und umfasst etwa 18 Kilometer. Die Teilnahme erfolgt auf eigene Verantwortung. Als Wanderführer fungiert der Kulturwissenschaftler Peter Schlagetter-Bayertz aus Gießen. Anmeldungen sind direkt an ihn unter der Telefonnummer 0641 25523 oder per E-Mail: p.schlagetter@t-online.de erwünscht.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.