Baumpflanzaktion der Ahmadiyya Muslim Gemeinde in Gernsheim

Gernsheim. Am Samstag, den 09.03.2013 haben um 14:00 Uhr die Mitglieder der Ahmadiyya Muslim Jamaat in Gernsheim zusammen mit dem Bürgermeister, Herrn Peter Burger, der Stadt Gernsheim einen „Berg-Ahorn“ Baum neben der Grillhütte eingepflanzt. Diese Baumpflanzaktion wurde von der Unterorganisation „Ansarullah“ (Helfer für Gottes Weg), der die Männer ab dem Alter von 40 Jahren angehören, der Ahmadiyya Muslim Jamaat organisiert. In der Ahmadiyya Muslim Jamaat (Gemeinde) gibt es für die weitere Bildung Unterorganisationen für Kinder, Frauen, Jugendliche und Ältere. Insgesamt nahmen an dieser Aktion rund 30 Menschen teil. Dieser Baum soll ein Zeichen für Freundschaft, Integration und gegen die Globalerwärmung sein. Viele Mitglieder der Ahmdiyya Muslim Jamaat leben in Gernsheim, Stockstadt, Riedstadt und durch diese symbolische Aktion soll das gemeinsame Miteinander gefördert werden.

Jedes Jahr findet in Stockstadt die Buchmesse statt und auch die Ahmadiyya Jamaat beteiligt sich an dieser Messe. Auf dem jährlich stattfindenden Öko-Markt in Erfelden ist die Gemeinde ebenso beteiligt. Durch solche Veranstaltungen wird der Gemeinde die Möglichkeit eingeräumt sich am kulturellen Leben zu beteiligen.

Der Gründer des Islams ist der Prophet Muhammad (Frieden und Segen Allahs seien mit ihm), welcher im Jahr 570 n.Chr. in Mekka geboren wurde. In einer „Hadith“ (d.h. Überlieferung) von den Propheten Mohammad heißt es folgendes: „Wenn ein Mensch etwas einpflanzt und später Vögel und andere Tiere sich aus der Pflanze ernähren, dann wird dieser Mensch Teilhaber von großen Segnungen Gottes.“ Auch aus den vorgetragenen Versen des Qurans (Sura Al-Baqarah= Kapitel 2 Vers 22-23) wird die Botschaft deutlich, dass die Menschheit die Natur schützen muss. Auf der Welt kann Frieden nur dann erreicht werden, wenn die Natur geschützt wird und die Menschen miteinander in Frieden leben. Des Weiteren muss Glaubensfreiheit gewährleistet sein.

Das Motto der Ahmadiyya Muslim Jamaat (Gemeinde) lautet: „Liebe für Alle, Hass für Keinen“. Diese ist eine Reform- und Friedliche Gemeinde im Islam die jede Gewalt und Terror im Namen der Religion ablehnt. Der Gründer der Ahmadiyya Muslim Jamaat heißt Seine Heiligkeit Hazrat Mirza Ghulam Ahmad (1835-1908 n.Chr), der den Anspruch erhob, der vom Heiligen Propheten Muhammad für das 20. Jahrhundert prophezeite Verheißene Messias und Mahdi für alle Menschen zu sein, wie der Johannes der Täufer der Verheißene Elias war. Derzeit wird die Ahmadiyya Muslim Jamaat vom fünften „Khalifa“ (Nachfolger) des Verheißenen Messias, Seine Heiligkeit Hazrat Mirza Masroor Ahmad, mit Hauptsitz in London, geleitet.
Für weitere Informationen: www.ahmadiyya.de und www.alislam.org
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.