Geschichte vom Gernegroß Jourdain

Das Ensemble bei der Premiere am 17. August 2012 bei „Volk im Schloss“
Riedstadt: Büchnerbühne |

Molières „Der Bürger als Edelmann“ am 27. und 29. Juni

Die klassische Komödie „Der Bürger als Edelmann“ des französischen Theatergenies Molière ist auf der Riedstädter Büchnerbühne am Freitag, 27. Juni um 19:30 Uhr und am Sonntag, 29. Juni um 18:00 Uhr zu erleben. Karten sind wie üblich im Vorverkauf oder an der Abendkasse des Theaters erhältlich. Das Foyer-Café des Theaters öffnet jeweils eine Stunde vor Beginn der Vorstellung.

Der reichlich einfältige Geschäftsmann Jourdain (Oliver Kai Müller) ist als Hoflieferant des Königs zu schnellem Wohlstand gekommen. Nun ist er der Meinung, sein schönes Geld nütze ihm gar nichts, wenn er damit nicht auch zu den besseren Kreisen zählt und dem Adel angehört. Er startet eine reichlich vergebliche „Bildungsoffensive“ und beschäftigt Musik- und Tanzlehrer, Fechtmeister und Philosophen, die weniger an Herrn Jourdains intellektueller Entwicklung, als vielmehr an seinem Geld interessiert scheinen.

Eine weitere Möglichkeit zum Einstieg in Adelskreise sieht er schließlich in einer gut geplanten Hochzeit seiner Tochter Lucile (Tanja Marcotte). Die jedoch liebt Cléonte (Finn Hansen), einen gutbürgerlichen Kaufmann. Jourdain selbst verliebt sich in eine elegante Gräfin und wirbt um sie, indem er sie reichlich beschenkt. Dorante (Eric Haug), ein verarmter Baron, intrigiert bei dem Liebeshandel mit der verehrten Dorimène (Klaudia Golberg) und deckt dabei heimlich seine eigenen Schulden ab. Nur Jourdains Ehefrau (Melanie Linzer) ahnt, dass das adelige Paar ein falsches Spiel mit ihm und seinem Geld treibt - doch auf sie will niemand hören. So wird Jourdain schließlich das Opfer eines raffinierten Familienkomplotts.

Eintrittskarten zum Preis von 15, ermäßigt zwölf Euro, sind im Vorverkauf über das Theater oder in der Gernsheimer Buchhandlung Bornhofen (Magdalenenstraße 55) erhältlich. Reservierungen können telefonisch (06158 188854) oder per E-Mail (tickets@ buechnerbuehne.de) erfolgen. Im Online-Shop unter www.buechnerbuehne.de kosten die Tickets nur 13 Euro (ermäßigt zehn Euro) plus Gebühren. Die ermäßigten Preise gelten für Schüler, Studenten, Sozialleistungsempfänger und Schwerbehinderte sowie Mitglieder des Vereins Büchnerbühne.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.