Komödien um Hypochondrie und Großmannssucht

Schmerzhafte Einbildung: Argan (Christian Suhr) mit Toinette (Mélanie Linzer) in „Der eingebildete Kranke“ (Foto: Büchnerbühne Riedstadt)
Riedstadt: Büchnerbühne |

Büchnerbühne zeigt „Der eingebildete Kranke“ und „Der Bürger als Edelmann“ an einem Wochenende

Die Komödien des französischen Theatergenies Molière sind trotz ihres Alters zeitlos aktuell und erfreuen bis heute, fast 350 Jahre nach ihrer Uraufführung, ihr Publikum. Die Büchnerbühne Riedstadt bietet Theaterfreunden nun an einem Wochenende die beiden Inszenierungen „Der eingebildete Kranke“ und „Der Bürger als Edelmann“ im ehemaligen Feuerwehrhaus in Riedstadt-Leeheim (Kirchstraße 16).

Die Geschichte des wohlhabenden Argan (Christian Suhr), dessen eingebildete Krankheiten vor allem für die Ärzte lukrativ sind, wird am Freitag, 12. Oktober ab 19:30 Uhr erzählt. Handlung und Texte des Klassikers (Zitat: „Bei den Preisen kann es sich ja bald keiner mehr leisten, krank zu sein“) scheinen aus der real existierenden Welt der Gesundheitsreformen unserer Tage.

Auch im Stück „Der Bürger als Edelmann“ hält Molière unserer Gesellschaft den Spiegel vor. Der einfältige, zu schnellem Wohlstand gekommene Geschäftsmann Jourdain (Oliver Kai Müller) will unbedingt zu den besseren Kreisen gehören und versucht mit allen Mitteln zum Adel aufzusteigen. Der flotte Theaterspaß um die grassierende Großmannssucht ist am Samstag, 13. Oktober ab 19:30 Uhr und am Sonntag, 14. Oktober um 18:00 Uhr im Theatersaal der Büchnerbühne in Leeheim zu erleben.

Besucher sind wie immer eine Stunde vor Vorstellungsbeginn in das gemütliche Foyer-Café eingeladen. Theaterkarten gibt es im Vorverkauf im Online-Ticketshop der Internetseite der Büchnerbühne (www.buechnerbuehne.de), im Theaterbüro oder in der Buchhandlung Bornhofen in Gernsheim (Magdalenenstraße 55). Der Eintritt kostet 15 Euro, ermäßigt zwölf Euro. Kartenreservierungen sind auch telefonisch (Rufnummer 06158 188854) oder per E-Mail (tickets@buechnerbuehne.de) möglich.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.