Vorverkauf für "Die kleine Meerjungfrau - Theater gespielt von Kindern für Kinder" im Alten Rathaus Leeheim

Die Vorbereitungen und die Proben für "Die kleine Meerjungfrau" gehen in die Endphase. Einige der selbst genähten Kostüme sind schon fertig. Die Kinder und Jugendliche der Laienspielgruppe freuen sich schon auf den 23. und 24. November. Für das Foto bedanken wir uns herzlichst bei Harald von Haza-Radlitz (www.haza-foto.com)!
 

Am kommenden Samstag, dem 02.11.13, sowie am Samstag, dem 16.11.13, gibt es im Alten Rathaus in der Kirchstraße in Leeheim von jeweils 11 bis 13 Uhr die Möglichkeit, Karten für das neue Kindertheaterstück "Die kleine Meerjungfrau" zum Vorverkaufspreis von 5,- € zu erwerben.

Die Laienspielgruppe Leeheim lädt an zwei Tagen zum Kindertheater ein

Die beiden Aufführungen finden am Samstag, dem 23. November und am Sonntag, dem 24. November, jeweils um 17 Uhr in der Kulturhalle in Leeheim statt. Einlass ist bereits ab 16.30 Uhr bei freier Platzwahl.

Vorverkaufsstellen und Abendkasse

Weitere Vorverkaufsstellen sind die Leeheimer Volksbank (Hauptstraße 54, zu den bekannten Öffnungszeiten) sowie das Mütterzentrum Tausendfüssler e.V. in Dornheim (Gernsheimer Landstraße 1, freitags 8 bis 12 Uhr). An der Abendkasse wird es an beiden Veranstaltungstagen Karten für 6,- € geben.

Faszination Meerjungfrau

Unter dem Motto „Theater gespielt von Kindern für Kinder“ hat es sich die Kinder- und Jugendgruppe der Laienspielgruppe Leeheim unter der Leitung von Ulrike Urban und unterstützt von Souffleuse Ellen Wiesenäcker in diesem Jahr zur Aufgabe gemacht, das Bühnenmärchen „Die kleine Meerjungfrau“ zu inszenieren. Das Stück wurde nach den Motiven von Hans Christian Andersen von der Autorin Dana Fritz geschrieben und handelt von der schönen Meerjungfrau Marina. Die Faszination für die Nixe und ihre Sehnsucht nach dem Unbekannten hat unzählige Literaten, Musiker, Maler und Filmemacher inspiriert.

„Weit draußen im Meer ist das Wasser so blau, wie die Blütenblätter der schönsten Kornblume und so klar wie das reinste Glas. Aber es ist tief, sehr tief, viel tiefer als irgendein Ankertau reicht. Viele Kirchtürme müssten aufeinander gestellt werden, um vom Boden über das Wasser zu reichen. Dort unten in der Tiefe wohnt das Meervolk…“

… und die kleinen Meerjungfrauen Marina, Aquarina und Serina. Sie sind die drei wunderschönen Töchter des strengen Meerkönigs Mauritius, dem Herrscher des gesamten Ozeans. Einmal in ihrem Leben und zwar an ihrem 100. Meeresjahr darf jede Meerjungfrau an die Wasseroberfläche, um die Menschenwelt zu besuchen. Die neugierige Meerjungfrau Marina müsste demnach noch 20 Meerjahre auf dieses Abenteuer warten, doch sie kann ihre Träume nicht länger unterdrücken. So sehr sehnt sie sich danach, Himmel und Wolken, Strand und Wellen, Vögel und Menschen zu sehen. Und so lassen ihre große Sehnsucht und ihre unbändige Neugier alle Verbote vergessen. Gemeinsam mit ihrem treuen und witzigen Freund Blubb, dem Kugelfisch,
schwimmt sie an die Oberfläche.

Prompt verliebt sie sich dabei in einen schiffbrüchigen und bewusstlosen Menschenprinzen, den sie vor dem Ertrinken rettet. Doch Prinz Maximilian glaubt, eine Prinzessin habe ihn gerettet. Die Begegnung der beiden verändert nicht nur Marinas Leben, sondern bringt auch die gesamte Unterwasserwelt durcheinander. Marinas Vater, der Meerkönig Mauritius, und auch ihre Großmutter sind fürchterlich wütend über den Ungehorsam der kleinen Meerjungfrau. Doch die möchte dennoch so schnell wie möglich zurück zu ihrem Prinzen.

Ausgerechnet die böseste und hinterhältigste Person des Ozeans kann helfen – die Meerhexe Medusa – natürlich nicht ganz uneigennützig. Und so geht Marina einen gefährlichen Handel mit der Meerhexe ein. Für ihre große Liebe tauscht sie ihre wunderschöne Stimme gegen ein Paar Menschenbeine und eine menschliche Gestalt ein. Gelingt es ihr, dem Prinzen ein Heiratsversprechen und einen Kuss zu entlocken, erhält sie ihre Stimme zurück – andernfalls wird sie bei Sonnenaufgang zu Meerschaum verfallen.

Ob es Marina am Ende doch noch schafft, glücklich zu werden, davon erzählen 13 engagierte Leeheimer Nachwuchslaienspieler auf witzige aber dennoch gefühlvolle Weise. Viele seltsame Wesen spielen in dieser märchenhaften Liebesgeschichte mit – nicht nur geschwätzige Möwen, sondern auch ein höchst eingebildeter Hofmarschall nebst übereifriger Köchin.

Ein Theaterstück voller Fantasie, Gefühl und Spaß für die ganze Familie.

Weitere Informationen gibt es auch online auf www.laienspielgruppe-leeheim.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.