Vertreter der Riedstädter Ortsbauernverbände bei den Freien Wählern

Gespräch der Freien Wähler Riedstadt mit Vertretern der Ortsbauernverbände

Kürzlich trafen sich die Freien Wähler Riedstadts mit Vertretern der örtlichen Bauernverbände
im Deutschen Haus in Erfelden, um sich deren Bedürfnisse, Sorgen, Nöte und Wünsche an die Verwaltung des Riedstädter Rathauses bzw. die Riedstädter Politik anzuhören und zu diskutieren.

Es ging um Themen wie die Vermüllung von Feldwegen durch Anwohner, das zuparken von Feldwegen mit PKW, das Hecken schneiden am Radweg nach Leeheim sowie am Pfälzer Hof in Erfelden. Anwohner vermüllen Feldwege mit ihrem Grünschnitt, anstatt diesen ordnungsgemäß auf die Kompostierungsanlage zu bringen und Reklamationen bei den zuständigen Mitarbeitern der Stadtverwaltung zeigten bisher nicht den entsprechenden Erfolg.

Auch die Aufforstungsmaßnahmen am Wäldchen Richtung Dornheim und der geplante Kreisel bezüglich der Umgehung Dornheims waren ein Besprechungspunkt. Ausgleichsmaßnahmen für bewaldete Grünflächen müssten nicht unbedingt auf wertvollen landwirtschaftlichen Ackerflächen entstehen.

Das Schneiden der Hecken an Feldwegen und dabei sowohl die Feld- als auch die Ackerseite zu berücksichtigen, war auch ein Punkt der intensiv diskutiert wurde. Das Thema strukturierte und effizientere Mäharbeiten in Bezug auf die bekannte Arbeits- und Personalsituation ist ein Thema, dass auch die Freien Wähler jetzt auf Anregung der Landwirtevertreter angehen wollen.

Es gäbe auch seit langem einen Investitionsstau bei Feldwegen, die zum Teil schon 50-60 Jahre alt sind. Im Haushalt der Stadt Riedstadt ist dafür nur ein verschwindend geringer Betrag vorgesehen. Auch das Kennzeichnen der landwirtschaftlichen Betonwege als Fahrradweg, z. B. zwischen Erfelden und Leeheim wäre möglich.

Eine Ärgernis ist der derzeitige „Pokemon-Hotplace“ an den Wassersteinen auf dem Betonweg zwischen Erfelden und Leeheim. Leider werden dort oft die Wassersteine umgeworfen und die Umgebung mit Abfall vermüllt.

Die Freien Wähler Riedstadt werden die Themen mit der Verwaltung in nächster Zeit angehen und sind auch für andere Institutionen und Verbände sowie jeden Bürger jederzeit gerne offene Ansprechpartner.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.