Spielplan-Revolution in der Bundesliga?

Ein Bericht des „Kicker“ versetzt Bundesliga-Klubs und Fans in helle Aufregung. Wie das Fach-Magazin berichtet, soll mit Beginn der Saison 2013/2014 der Spielplan nicht mehr nach dem gewohnten Muster erstellt werden.Ziel des Spiels: Das Saisonfinale wird spannender. Wie das funktioniert? Für Hin- und Rückrunde werden getrennte Spielpläne erstellt.

Wie der „Kicker“ berichtet, wurde dieser Plan Anfang der Woche auf den Tagungen der Bundesliga- und Zweitliga-Manager vorgestellt. Die Idee, die großen Anklang fand, soll aus den Federn von DFL-Geschäftsführer Holger Hieronymus und Spielleiter Götz Bender stammen. So sieht der Plan angeblich aus: Künftig sollen die Spiele der Rückrunde nicht in der gleichen Reihenfolge wie in der Hinrunde ausgetragen werden. Sprich: in der Winterpause wird ein neuer Spielplan erstellt. So könnten die wahrscheinlich entscheidenden Duelle um die Meisterschaft, Champions League und den Abstieg an den letzten beiden Spieltagen angesetzt werden. Ein Schritt, der die Spannung noch weiter steigern würde!Am Beispiel der aktuellen Tabelle könnte das heißen: Dortmund empfängt am 34. Spieltag die Bayern, Schalke muss im Kampf um die direkte Champions-League-Quali gegen Gladbach ran und Hertha winkt ein Abstiegskrimi gegen den FC Augsburg. In anderen Worten: Ein Spieltag voller Endspiele!DFL-Geschäftsführer Holger Hieronymus dementierte den Bericht am Donnerstag deutlich. Hieronymus: „Es steht gar nichts an, keine Veränderung, überhaupt nichts.“ Spielleiter Bender: „Wir sprechen immer wieder über verschiedenste Dinge, das heißt nicht, dass wir diese auch umsetzen werden. Ich distanziere mich deutlich davon, dies einen Plan oder eine ernsthafte Erwägung zu nennen.“

Dennoch: Die Idee sorgt für reichlich Gesprächsstoff! Was denken Sie: Könnte eine Spielplan-Änderung die Liga beleben?
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.