Rodgauer Seniorentag 2015

Gingen als gutes Beispiel voran - v.l. 1. Stadtrat Michael Schüssler und Bürgermeister Jürgen Hofmann beim Blutzucker und Blutdruck messen am Johanniter-Stand
Rodgau: Rodgauer Seniorentag |

Am letzten Sonntag im August fand traditionell der Rodgauer Seniorentag im Herzen von Jügesheim statt. Bei strahlendem Sonnenschein und sommerlich heißen Temperaturen präsentierten sich über 30 verschiedene Aussteller aus Vereinen, Verbänden, Firmen und Institutionen, um die Besucher zu den unterschiedlichen Themen rund ums Alter, zu informieren.

Nach der Eröffnung auf der Open-Air-Bühne durch Bürgermeister Jürgen Hofmann und 1. Stadtrat Michael Schüssler wurde den Gästen im Anschluss auch dort ein abwechslungsreiches Programm geboten. Der lustige Pizzabäcker Ciro Visione brachte das Publikum mit frechen Witzen zum Schmunzeln und die Bauchtanzgruppe „Banat al-Layla“ bezauberte mit ihrer tänzerischen Darbietung und viel weiblichem Charme. Für die musikalische Unterhaltung sorgten CaRo und der Frauenchor aus Dudenhofen. Den krönenden Abschluss brachte die „Teddy Rebirth Big Band“, welche beliebte Evergreens, unter anderem von Glenn Miller, zum Besten gab. Für das leibliche Wohl der Gäste waren auch in diesem Jahr wieder die Helfer die Freiwillige Feuerwehr und die Dudenhöfer Landfrauen zuständig.

Mit einem großen Infostand präsentierte sich auch in diesem Jahr wieder die Johanniter-Unfall-Hilfe. Dort standen die Besucher zeitweise in der Warteschlange, um sich professionell von erfahrenen Fachkräften den Blutdruck und den Blutzucker messen zu lassen. Zusätzlich gab es natürlich auch viele Informationen über ihre verschiedenen sozialen Dienstleistungen, wie die ambulante Demenzbetreuung, den Menüservice oder die ambulante Hospiz- und Palliativarbeit. „Viele Besucher, Freunde und Fördermitglieder von uns haben am Seniorentag die Gelegenheit genutzt, um sich über unsere anstehenden, bundesweiten Hausnotruf-Sicherheitswochen zu informieren“, erzählt Ulrike Moßmann von den Sozialen Diensten. „Denn auch in diesem Jahr bieten wir wieder Interessierten die Möglichkeit vom 21. September bis 31. Oktober den lebensrettenden Hausnotruf für vier Wochen kostenlos zu testen“. Mit über 1.000 Hausnotruf-Teilnehmern im Kreis Offenbach sind die Johanniter ein starker Partner in Sachen Sicherheit. „Wer unser unverbindliches Angebot ausprobieren möchte, kann sich gerne bei uns unter der Rufnummer Telefon 06106 87100 dafür anmelden“, so Moßmann.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.