Wertvolle Dienste für Dudenhofen

Matthias Blickle überreicht die Urkunde dem Ehrenmitglied Albert Kämmerer
Rodgau: Alte Schule |

Albert Kämmerer wird Ehrenmitglied bei „Heimat, Geschichte und Kultur in Dudenhofen“

Über lange Jahre und sehr zeitaufwändig hat sich Albrecht Kämmerer mit seinem Heimatort Dudenhofen beschäftigt und unter anderem zwei Ortschroniken verfasst. Seine Arbeit „Dudenhofen 1278 bis 2011“ konnte in Zusammenarbeit mit dem Verein HGKiD in Buchform realisiert werden.
Nach dieser Veröffentlichung arbeitete Albert Kämmerer weiter. Länger als ein Jahr hat er im Stadtarchiv recherchiert, verstaubte Akten gesichtet, die alten Kirchenbücher -eine unschätzbar wertvolle Quelle für Lebens- und Sterbedaten und wichtige Ereignisse in der Gemeinde- ausgewertet. In seinem zweiten Heimatbuch konzentriert sich Kämmerer auf drei Jahrhunderte (1700 bis 2013). Welche Fleißarbeit in dem Buch steckt, ahnt man schon beim ersten Durchblättern. Den Hauptteil bildet eine akribische Aufzählung der früheren Eigentümer von Äckern, Wiesen und Grabland sowie der Hauseigentümer im Ort. Diese rund 200 Seiten sind eine Fundgrube für alteingesessene Dudenhöfer: Hier kann man nachlesen, wer Eigentum besaß und wer wann wo wohnte. Auch mit den vier Kriegen zwischen 1866 und 1945 setzt er sich auseinander und fügt abschließend ein Wörterbuch an, mit dem er den Dudenhöfer Dialekt für die Nachwelt erhalten will. Wer nicht weiß was ein „Aabee“ ist und wer „Zwoggel“ genannt wurde, findet hier die Antwort.
Als besondere Leistung aber wertet der Verein Heimat Geschichte und Kultur in Dudenhofen (HGKiD) seine Arbeit hinsichtlich der Sichtung der Geburts- und Sterberegister. Kämmerer hat Daten und Fakten zusammengetragen und geordnet, die vielen Dudenhöfern ermöglicht ihrer Familie bis 1700 und früher zu folgen. Sein 421 Seiten starkes „Familienbuch Dudenhofen Kr. Offenbach“ mit Angaben zu 2636 Familien erschien als eine der Schriften der Hessischen familiengeschichtlichen Vereinigung e.V..
Viel Anerkennung hat Albert Kämmerer für diese Arbeit schon erfahren. Nun möchte auch der Verein Heimat Geschichte und Kultur in Dudenhofen seinen Respekt ausdrücken und seinem Mitglied Albert Kämmerer die Ehrenmitgliedschaft anbieten. Bei der diesjährigen Mitgliederversammlung wurde dies einstimmig beschlossen.
Am vergangenen Samstag überreichte Matthias Blickle im Namen des Vereins Heimat Geschichte und Kultur in Dudenhofen Albert Kämmerer die Urkunde im Rahmen einer kleinen Feierstunde. Bei einem Glas Sekt und kleinen liebevoll hergerichteten Häppchen schaute man sich natürlich auch gemeinsam einige sehr alte Bilder an. Und es überraschte eigentlich niemanden, dass dabei auch der eine und andere Name gefunden und die Entstehung von einigen Bildern zeitlich eingegrenzt werden konnten.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.