Betrüger in Rodgau unterwegs

Rodgau: Johanniter-Haus | Am Freitag, den 2. September 2016 wurden die Verantwortlichen der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. dankenswerter Weise darauf aufmerksam gemacht, dass scheinbar Betrüger im Raum Rodgau unterwegs sind und den Namen der Johanniter für falsche Werbezwecke missbrauchen. In diesen Fällen wird versucht, mit dem Namen der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. auf betrügerische Weise Geld zu machen.

Die Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. nimmt kein Bargeld entgegen, sondern wirbt aktuell um eine langfristige Mitgliedschaft. Die Werber führen dazu Anträge auf Fördermitgliedschaft mit sich, die ausgefüllt und unterzeichnet werden. Ein Durchschlag verbleibt beim Antragssteller. Die legalen Werber der Johanniter tragen Dienstkleidung können sich auch durch einen Dienstausweis legitimieren.
Spenden werden nur als Überweisung angenommen und dem geltenden Steuerrecht entsprechend bestätigt.

Der Regionalverband Offenbach der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. führt derzeit Mitgliederwerbung in folgenden Städten durch:
- Rodgau
- Dreieich
- Langen
- Stadtgebiet Offenbach
- Egelsbach
- Neu Isenburg

Betroffene können sich an die Geschäftsstelle unter 06106 87100 wenden und uns über Betrugsfälle informieren. Oder wenden Sie sich bitte an die nächste Polizeidienststelle. Diese wurden informiert.

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.