G-Junioren dreimal im Finale

Die G-Junioren der JSG Weiskirchen verteidigten bei der zweiten Auflage des Fair-Play-Hallenpokals in eigener Halle erfolgreich ihren Titel aus dem Vorjahr. (Foto: p)

Rodgau – Die G-Juniorenfußballer der JSG Weiskirchen können mit der Hallensaison mehr als zufrieden sein. Dreimal nahmen die jüngsten Fußballer aus Rodgaus nördlichstem Stadtteil an Turnieren teil, dreimal erreichten sie das Finale. Zwei erste Plätze und ein zweiter Rang lautet die erfolgreiche Ausbeute der Mannschaft von Trainer Giuseppe Gegnoso. Die jungen Weiskircher knüpften damit auch in der Halle an die Leistungen an, die sie zuvor bereits unter freiem Himmel gezeigt haben: Ihre Herbstrunde auf dem grünen Rasen dominierte die JSG nach Belieben, gewann alle zehn Begegnungen und erzielte dabei 81 Treffer. Eine mehr als bemerkenswerte Ausbeute.

Seit der Saison 2013/2014 gehen die beiden ehemaligen Weiskircher Fußballvereine Sportvereinigung und Turngemeinde im Seniorenbereich gemeinsam auf Punktejagd – aktuell in der Kreisliga B Offenbach Ost. Und seit drei Jahren haben auch die Nachwuchskicker aus den Weiskircher Vereinen ihre Kräfte gebündelt. Die Mannschaften der JSG spielen nicht nur bei den G-Junioren (Bambini), sondern auch den F-, E-, C- und mittlerweile auch bei den B-Junioren zusammen. Allerdings stellen die Weiskircher in dieser Saison keine D-Juniorenmannschaft. Spielervater Giuseppe Gegnoso – Sohn Salvatore spielt bei den G-Junioren - steckt dabei weiterhin sehr viel Engagement in die Arbeit mit den jüngsten Weiskircher Fußballern. Nicht nur als Trainer der G-Junioren, sondern mittlerweile auch offiziell als Jugendleiter. Für ihn keine große Umstellung: Die Arbeit hat er auch schon zuvor erledigt – auch ohne offiziellen Posten.

„Es läuft sehr gut, man merkt, dass die Jungs seit zwei, drei Jahren zusammenspielen“, zeigt sich Giuseppe Gegnoso zufrieden. Aus den anfangs elf Kickern sind mittlerweile 19 geworden. Da der ehemalige Weiskircher Kreisoberliga-Spieler Daniel Morys aus beruflichen Gründen nicht mehr zur Verfügung steht, trainiert Gegnoso die jungen Weiskircher Fußballer alleine. „19 Kinder auf einmal zu trainieren ist unmöglich, daher habe ich die Gruppe geteilt“, sagt der gebürtige Offenbacher – und steht seither viermal die Woche auf dem Trainingsplatz. Die Weiskircher sind somit nicht nur weiterhin auf der Suche nach weiteren Jugendspielern, sondern auch nach einem Trainer für eine mögliche G2-Jugend.

Für Giuseppe Gegnoso hat sich in Sachen Fußball inzwischen einiges geändert. Nicht nur, dass er mittlerweile offiziell Jugendleiter der JSG ist. „Ich habe Schulungen besucht, mache derzeit meine Trainer-C-Lizenz“, erklärt er. „Ich habe vieles gelernt, was mir vorher gar nicht so bewusst war. Ich kann eigentlich nur jedem Jugendtrainer raten, die Trainerlizenz zu erwerben.“ Ganz groß wird bei der JSG inzwischen das Thema Sicherheit geschrieben. „Ich habe jetzt immer einen Erste-Hilfe-Koffer neben der Bank stehen“, sagt Giuseppe Gegnoso – und in der Weiskircher Sporthalle wurden neue Feuerlöscher angebracht.

Wie eingangs erwähnt, sind die jungen Weiskircher auch in sportlicher Hinsicht sehr zufrieden. Nach dem ersten Platz beim eigenen Sommercup im vergangenen Jahr, zogen die Weiskircher bei drei Hallenturnieren dreimal in das Finale ein. In Egelsbach unterlagen die Rodgauer in der letzten Sekunde mit 1:2, freuten sich aber dennoch auch über den zweiten Rang. Beim eigenen Fair-Play-Turnier setzte sich die JSG gegen die Spvgg. 03 Neu-Isenburg sowie die Rodgauer Konkurrenten SG Nieder-Roden und JSK Rodgau durch und belegte verdient den ersten Platz. Und einmal so richtig in Fahrt, gewannen die Weiskircher eine Woche später auch noch ein Hallenturnier in Zellhausen.

In Sommer nun wechseln alle G-Junioren geschlossen in die F-Jugend. Aktuell würde die JSG daher in der kommenden Saison keine G-Juniorenmannschaft stellen. Was sich aber durchaus noch ändern kann. Giuseppe Gegnoso ist zuversichtlich, dass sich auch in Zukunft junge Fußballer in Weiskirchen anmelden, für die G-Junioren wären dass die Spieler des Jahrgangs 2011 und jünger. Weitere Informationen für alle Interessierten erteilt Giuseppe Gegnoso unter 0176 41854809.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.