Jan Böttcher beim 4. Harzer Keiler Run 2015 auf Platz 36.

Am 14. Juni 2015 fand der 4. Harzer Keiler Run statt. Der Harzer Keiler Lauf ist ein Extrem-Geländelauf rund um Hörden am Harz im südlichen Niedersachsen.Die natürliche Umgebung rund um den beschaulichen Ort in der geographischen Mitte von Goslar und Göttingen eignet sich hervorragend zur Durchführung eines solchen in der Umgebung absolut einmaligen Laufevents, das seinesgleichen sucht.

Die Faszination und der Reiz an der Teilnahme eines solchen Extrem-Laufes liegen in der persönlichen Herausforderung und in der selbstüberwindung/Selbstbestätigung der eigenen Leistungsfähigkeit. Es wird hier hauptsächlich auf Wald- und Schotterwegen gelaufen, sowie quer Feld ein über Wiesen und Felder, selbst vor dem in der Feldmark liegendem Fischteich wurde kein halt gemacht.

18 Hinternisse lagen vor Jan Böttcher vom TSV Dudenhofen, der in diesem Jahr die Frischlingsfährte in Angriff genommen hat. 8 km über Stock und Stein, über künstliche und natürliche Hinternisse: Schlamm, Wasser, Steine, Berge, Gräben, Löcher und Geröll zählten zu den natürlichen Hinternissen auf einer Runde.
Jan Böttcher sicherte sich Platz 36. von 496 Teilnehmern und kam nach 50 Minuten ins Ziel.

In diesem Jahr gab es vom Veranstalter einen Ferkellauf für Kinder über 2 km ohne Zeitnahme. Phil Böttcher vom TSV Dudenhofen absolvierte diesen mit immerhin 10 kindgerechten Hinternissen mit Erfolg.

Auf dem Bild abgebildet:
Phil Böttcher (links) Jan Böttcher (rechts)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.