JSK E4-Junioren verabschieden sich in die Winterpause

Rodgau: Jügesheimer Sport- und Kulturverein 1888 Rodgau e.V. | Die Plätze sind weiß gezuckert, das Sportgelände verlassen und die Kabinen leer. Das kann nur eines bedeuten - Winterpause! Wie Europas Topligen, verabschieden sich auch die deutschen Jugendklassen in die Winterpause. So auch die E4-Junioren des JSK Rodgau.

Die letzten 3 Saisonspiele sorgten bei den bis dato ungeschlagenen Jügesheimern für Ernüchterung. Zuerst empfing man den Verfolger aus Heusenstamm, der trotz überschaubarer Leistung einen frühen Führungstreffer bis kurz vor Schluss verwalten konnte. Einige Minuten vor dem Ende gelang den Rodgauern dann allerdings doch der lang ersehnte, verdiente Ausgleichstreffer zum 1:1 Endstand.
In der Folgewoche mussten die JSK-Kicker ersatzgeschwächt zum ungeschlagenen Tabellenführer nach Neu-Isenburg (Spvgg Neu-Isenburg). Jeder einzelne zeigte vollen Einsatz, weswegen sich ein spannendes und relativ ausgeglichenes Spiel ergab. Beide Teams hatten Chancen, höher in Führung zu gehen, ließen sie jedoch liegen. Letztendlich war das Glück nicht auf Jügesheimer Seite, weswegen sich die Rodgauer zum ersten Mal in dieser Saison geschlagen geben mussten und mit 3:1 verloren.
Das letzte Spiel vor dem Jahreswechsel gab dann allerdings wieder Aufschwung, da der JSK ein ganz anderes Gesicht zeigte, als die Wochen zuvor. Man merkte, dass durch die beiden "Dämpfer" aus den vorherigen Spielen, der Wille der Wiedergutmachung sehr groß war. Das wirkte sich auch auf das Spiel aus, was zur Folge hatte, dass die Hausherren gegen die Gäste von der TSG Neu-Isenburg gefühlte 10 Gänge höher schalteten. Auf Wunsch des Gegners, wurde das Spiel dann nach überragender Leistung der Jügesheimer, beim Stand von 14:0 vorzeitig beendet. 

Sowohl Trainer, als auch Spieler blicken auf ein erfolgreiches und intensives Jahr, mit den berühmten Höhen und Tiefen zurück. Auch wenn die Hinrunde am Ende nicht ganz wie erwartet verlaufen ist, kann man stolz auf die sportliche Entwicklung der Kinder sein und gespannt sein, was sie im Jahr 2018 erreichen. Das Saisonziel vor Anfang der Saison hieß "Top 3", was man mit dem aktuell 3. Platz bisher erfüllt. Die Frage ist nur, ob es dabei bleibt. Sicher ist jedenfalls, dass der Blick stehts "nach oben" gerichtet ist und man mit der richtigen Motivation und Einstellung noch mehr erreichen kann in der Rückrunde. Für die Kinder heißt es nun aber erstmal abwarten und vorbereiten, da die Punktspiele erst wieder im März weiter gehen.

Die Spieler und Trainer der E4-Junioren bedanken sich vielmals bei Ihren Lesern und Supportern und wünschen allen eine besinnliche und frohe Weihnachtszeit, sowie einen guten Rutsch ins neue Jahr. Wir freuen uns, wenn Ihr uns auch im kommenden Jahr wieder unterstützt und unsere Entwicklung verfolgt!
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.