SG Rosenhöhe hat Klassenerhalt in der eigenen Hand

Tevfik Kilinc (vorne) trainiert die SG Rosenhöhe auch in der kommenden Saison. Es wird seine dritte Spielzeit als Cheftrainer der SGR, die über Hessens Grenzen hinaus für ihre gute Jugendarbeit bekannt ist.

Offenbach - Seit Jahrzehnten eilt der Fußball-Abteilung der SG Rosenhöhe der Ruf voraus, eine herausragende Jugendarbeit zu liefern. Die älteren Jugendjahrgänge tummelten sich seit vielen Jahren in den höchsten Spielklassen, die B-Junioren beispielsweise in der Saison 2007/2008 sogar in der Bundesliga Süd/Südwest.

Damals unter anderem für die SGR in der Bundesliga am Ball: Giuliano Modica (Dynamo Dresden, zuvor Kickers Offenbach), Frank Cholewa (Verbandsliga mit der SKG Sprendlingen, aktuell FC Langen), Nino Miltenberger (Hessenliga mit der U23 von Kickers Offenbach, aktuell SV Pars Neu-Isenburg) oder Philipp Op de Hipt (Hessenliga mit der TGM SV Jügesheim und den Sportfreunden Seligenstadt). Dario Fazio (wieder) und Daniel Pfitzer (noch immer!) spielen sogar aktuell bei der SGR. Alleine der ganz große Durchbruch im Seniorenbereich fehlt den Offenbachern noch: Noch nie gelang der Aufstieg in die Verbandsliga Süd. Denn die gute Jugendarbeit hat auch ihre schlechten Seiten: Jahr für Jahr holen die ranghöheren Vereine der Region der SGR die besten Nachwuchsspieler weg, nur selten gelingt es der Rosenhöhe, talentierte U19-Spieler über einen längeren Zeitraum im eigenen Seniorenbereich zu halten. Immerhin: zuletzt standen bis zu sechs Spieler im Kader, die in den vergangenen beiden Jahren aus der Jugend hervorkamen. „Die machen ihre Sache gut, machen aber verständlicherweise auch noch Fehler, sagt Tevfik Kilinc. Der langjährige Verbandsliga-Spieler der Spvgg. 03 Neu-Isenburg trainiert die SGR im zweiten Jahr. Und hat auch – unabhängig von der Liga – bereits für die kommende Saison zugesagt. „Ich kann hier in Ruhe arbeiten, das ist für einen Trainer eine gute Sache. Und wir haben eine junge, entwicklungsfähige Mannschaft.“

Gute Jugendarbeit hat bei der SG Rosenhöhe seit vielen Jahren Tradition, bereits 1995 wurden die Offenbacher für ihre gute Nachwuchsarbeit mit dem Sepp-Herberger-Preis ausgezeichnet. Spieler wie Mergim Mavraj (Hamburger SV, 1. FC Köln), Florian Hartherz (Arminia Bielefeld, zuvor unter anderem Werder Bremen), Daniele Fiorentino (SC Hessen Dreieich, ehemals Kickers Offenbach) oder Giuliano Modica wurden bei der SGR ausgebildet. Luke Dettki (17) hat im vergangenen Sommer den Sprung zum SV Werder Bremen gewagt, spielt dort aktuell mit der U17 in der B-Junioren-Bundesliga Nord/Nordost.

Seit der Saison 2012/2013 spielt die SG Rosenhöhe mit der ersten Mannschaft durchgängig in der Gruppenliga Frankfurt Ost, die beste Platzierung resultierte mit Rang sieben aus der Spielzeit 2014/2015. In der vergangenen Woche erkämpften die Offenbacher beim Tabellendritten JSK Rodgau ein verdientes 0:0. Was dieser Punkt wert ist, wird sich an den letzten beiden Spieltagen zeigen. Die Kilinc-Schützlinge treffen am morgigen Sonntag (15 Uhr) im Offenbacher Kreisderby vor eigenem Publikum auf den Tabellenvorletzten Kickers Viktoria Mühlheim, der seine Mannschaft am Rundenende freiwillig aus der Gruppenliga zurückzieht. Am letzten Spieltag steht die SGR beim Tabellenzweiten Viktoria Nidda auf dem Prüfstand, der sich dann schon für die Aufstiegsrunde zur Verbandsliga Süd einspielen wird.

Die Tabellensituation der Offenbacher hat sich zu Beginn der vergangenen Woche grundlegend geändert. Bis Montag nahm die SGR mit 34 Punkten noch den ersten Abstiegsplatz ein. Nach dem freiwilligen Rückzug der Sportfreunde Seligenstadt 2, die damit als Absteiger feststehen, sind die Offenbacher über den Strich gerutscht und hätten derzeit den Klassenerhalt geschafft. Ein Sieg gegen Mühlheim, und die Rosenhöhe kann feiern. „Mehr geschenkt geht nicht, jetzt haben wir es in der eigenen Hand“, blickt Kilinc auf die Partie gegen Mühlheim voraus. Denn im letzten Spiel in Nidda dürften die Offenbacher chancenlos sein: Dann heiratet ein SGR-Spieler und fast ein halbes Dutzend Teamkollegen feiert mit…
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.