TC Dietesheim stellt 40 Mannschaften – Damen 40 sind das Aushängeschild

Immer für einen Spaß zu haben. Beim TC Dietesheim wird ambitioniert Tennis gespielt. Aber auch Spaß und Geselligkeit nehmen einen hohen Stellenwert ein. (Foto: TCD)

Dietesheim – Seit einigen Wochen fliegt die gelbe Filzkugel wieder über die Plätze der Region – die Tennis-Medenrunde hat wieder begonnen. Auch für den TC Dietesheim, der mit schon sensationellen 40 Mannschaften (!) in die Saison gestartet ist. Aushängeschild des Tennisclubs sind die Damen 40, die in der Südwest-Liga (2. Liga der Regionalliga Süd-West) um Punkte spielen. „Für die Größe des Vereins stellen wir überproportional viele Mannschaften“, sagt TC-Pressesprecher Pascal Beeck. „Unsere heutigen Damen 40 spielen schon seit ihrer Kindheit Tennis oder zumindest als Jugendliche Tennis. Und sie fahren auch jährlich um die Osterzeit mit Trainer ins Trainingslager auf Mallorca.“

Aber auch die Dietesheimer haben nicht alle Mannschaften komplett mit eigenen Spielern besetzt. Im Juniorenbereich bestehen bei den jüngsten Spielern der U8 und U10 Medenspielgemeinschaften mit dem TV Hausen und der TG Lämmerspiel, bei den U18-Junioren haben sich die Dietesheimer mit dem TC Mühlheim zusammengetan. Ansonsten aber stellt der Tennisclub alle Mannschaften alleine.

Die Ursprünge des Vereins gehen auf das Jahr 1971 zurück. Knapp ein Dutzend Interessierte hatte sich damals mit dem Ziel zusammen gefunden, den Weißen Sport auch in Mühlheim zu etablieren – seinerzeit noch als Tennisabteilung der TG Dietesheim mit zunächst 49 Mitgliedern und zwei Tennisplätzen. Mit der rasanten Entwicklung des Tennissports wuchs auch die Mitgliederzahl der Tennis-Abteilung sowie der Umfang der Tennisanlage auf insgesamt sechs Spielfelder. Am 30. Juni 1989 trennte sich die Tennisabteilung vom bisherigen Hauptverein. Das war die Geburtsstunde des TC Dietesheim. Aktuell hat der TCD mehr als 270 aktive Mitglieder, von den sechs Tennisplätzen sind fünf mit Flutlicht ausgestattet. „Da hat sich der Vorstand seinerzeit mächtig ins Zeug geworfen“, weiß Pascal Beeck. Wie auch der aktuelle Vorstand – alle Mitglieder sind erst seit wenigen Jahren im Amt – mit großem Engagement für viel frischen Wind sorgt. So steht beim TC Dietesheim ein Team von mehreren Trainern zur Verfügung, die sich um die Betreuung und die sportliche Weiterentwicklung der Mitglieder, insbesondere der Kinder und Jugendlichen, kümmert.

Das Aushängeschild – die Damen 40 – legten in der Südwest-Liga einen Traumstart hin. Drei Siege aus den ersten drei Partien stehen zu Buche. Und auch wenn die Damen durchaus nach fünf Jahren in der Südwest-Liga (zwei bei den Damen 30, drei bei den Damen 40) den Aufstieg in die 1. Liga anstreben, den sie in der vergangenen Runde als Zweiter nur knapp verpasst hatten, war mit diesen drei Siegen zum Rundenstart nicht zu rechnen. Denn bereits am dritten Spieltag gastieren die Dietesheimerinnen bei einem ihrer ärgsten Konkurrenten, dem TC Bruchköbel. Der spielte mit der aktuellen Damen 40 in der vergangenen Saison noch in der Regionalliga Süd-West der Damen 30, stieg aber als Tabellenletzter ab. Monika Kamen, in der vergangenen Saison noch die Nummer Eins in Bruchköbel, spielt mittlerweile in Dietesheim und sicherte ihrer neuen Mannschaft im Einzel sowie im Doppel an der Seite von Nicole Bäck zwei wichtige Punkte zum am Ende klaren 7:2-Sieg. „Das war so schön, dass wir gegen Bruchköbel gewonnen haben, mit Niederdorfelden wartet aber noch ein weiterer sehr starker Gegner auf uns“, sagt Mannschaftsführerin Ulrike Beeck. Dieses Spitzenspiel steigt am heutigen Samstag um 13 Uhr.

Obwohl der TC Dietesheim sehr ambitioniert ist, wie die Damen 40 eindrucksvoll beweisen, hat sich der TCD immer dazu bekannt, das gesellige Miteinander seiner Mitglieder zu pflegen. So treffen sich die Mitglieder gerne im Clubhaus, das liebevoll auch „Tennishütte“ genannt wird. Dort finden auch die Vereinsfeiern (Wintergrillen, alle zwei Jahre ein Sommerfest, Saisonabschlussfeier) statt. Nächster wichtiger Vereinstermin ist das Schleifchenturnier am Montag, 5. Juni ab 10 Uhr. Von 15.30 bis 17 Uhr können Interessierte dann ein kostenloses Schnuppertraining absolvieren. Mitzubringen sind lediglich ein Paar Sportschuhe.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.