TV Bieber legt starken Saisonstart hin

Peter Zwanzig, Abteilungsleiter der Tischtennis-Abteilung des TV Bieber, ist mit dem bisherigen Saisonverlauf mehr als zufrieden. Alle Mannschaften sind "auf Kurs".

Offenbach – Trotz des Abstieges der ersten Mannschaft aus der Verbandsliga war die vergangene Saison 2016/2017 für die Tischtennisabteilung des TV 1861 Bieber die erfolgreichste ihrer Vereinsgeschichte. Die zweite Mannschaft belegte in der Bezirksliga Gruppe 2 den dritten Platz, die dritte Mannschaft (Zweiter der 2. Kreisklasse West), vierte Mannschaft (Meister der 3. Kreisklasse Ost) uns auch die fünfte Mannschaft (Vierter der 3. Kreisklasse West) stiegen auf. Und auch die im vergangenen Jahr neu gegründete Mannschaft der Schüler sicherte sich in der Kreisklasse der B-Schüler ungeschlagen den Titelgewinn.

Die laufende Saison 2017/2018 könnte in der Summe sogar noch erfolgreicher verlaufen. Nach dem Abstieg aus der Verbandsliga setzten sich die ersten Herren einen Platz im vorderen Mittelfeld der Bezirksoberliga zum Saisonziel. „Das ist eine sehr starke Klasse“, erklärt Peter Zwanzig, Abteilungsleiter der Bieberer Tischtennis-Abteilung und Spieler der ersten Mannschaft. Zum einen, weil einige Vereine auf eine ordentliche finanzielle Unterstützung setzen können, zum anderen, weil im TV Nauheim eine mit Legionären besetzte „Übermannschaft“ die Meisterschaft holen will und im TTC Heppenheim 2 und dem SV Viktoria Preußen Frankfurt 2 zwei weitere sehr starke Teams in dieser Liga auf Punktejagd gehen. „Die sind von der Einzelstärke her besser als wir“, erklärt Zwanzig.

Aber: „Es ging überraschend gut los“, blickt Zwanzig zurück. Die Offenbacher starteten mit vier überzeugenden Siegen in die Saison, „knappstes“ Ergebnis war der 9:4-Erfolg beim TTC Ginsheim am zweiten Spieltag. Erst im Spitzenspiel des fünften Spieltages gegen den TTC Heppenheim 2 ließ der TV Bieber mit 6:9 erstmals Federn. Und dabei hatten die Gastgeber noch Pech, ein Unentschieden wäre durchaus möglich gewesen. In Zwanzig und Gerald Schulze fielen gleich zwei Stammspieler aus. Umso glücklicher zeigten sich die Bieberer, dass Hans-Jürgen Mergener nach einjähriger Pause erstmals in diesem Jahr den Schläger in die Hand nahm und aushalf. Sein zweites Einzel entschied Mergener in fünf hart umkämpften Sätzen sogar mit 3:2 zu seinen Gunsten. „Das Ergebnis ist aber absolut okay, damit können wir gut leben“, meinte Zwanzig und korrigiert das Saisonziel ein wenig nach oben: „Stand heute können wir Dritter werden, das wäre absolut in Ordnung.“

Und auch in den übrigen Mannschaften läuft es für die Bieberer in dieser Spielzeit wieder sehr gut. Die zweite Mannschaft führt die Konkurrenz in der Bezirksliga Gruppe 4 derzeit ungeschlagen mit vier Siegen aus vier Begegnungen an, punktgleich mit der DJK-Spvgg. Mühlheim. Das Spitzenspiel zwischen beiden Mannschaften steigt nach der Herbstferienpause am Freitag, 27. Oktober. Ähnlich erfolgreich ist die dritte Mannschaft. Der Aufsteiger in die 1. Kreisklasse West führt mit drei Siegen ebenfalls die Konkurrenz an, ärgster Verfolger ist aktuell der TV Dreieichenhain mit zwei Siegen (und einer Partie in Rückstand). Auch die Leistungen der vierten Mannschaft können sich sehen lassen. Der Aufsteiger in die 2. Kreisklasse Ost ist mit 5:1 Punkten noch ungeschlagen und nimmt hinter Spitzenreiter SV Zellhausen (6:0) den zweiten Platz ein. Und die fünfte Mannschaft, die ebenfalls in die 2. Kreisklasse – allerdings in die West-Gruppe – aufgestiegen ist, ist auf einem guten Weg, das Saisonziel Klassenerhalt zu erreichen. Mit ausgeglichenem Punktekonto (3:3) nehmen die Bieberer den vierten Platz ein und haben sich schon einmal ein kleines Punktekonto auf die Abstiegsplätze erarbeitet. „Auch da sind wir auf einem guten Weg“, sagt Zwanzig. Eine Damenmannschaft stellen die Bieberer zwar auch in dieser Saison nicht, dafür gehört eine Dame seit dieser Saison fest zum Stamm der dritten Mannschaft. Nadja Dörr kommt aus Nieder-Ofleiden (Homberg/Ohm) und zog kürzlich nach Offenbach. Und auch die in der vergangenen Runde neu gegründete Mannschaft der Schüler hat Zuwachs bekommen. Nun stellt der TV Bieber im Schülerbereich sogar zwei Teams. Fazit: Einer noch erfolgreicheren Saison als in der vergangenen Runde steht nichts im Wege.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.