Ausbildung für Palliativ-Care-Fachkräfte - Anmeldephase gestartet

Wann? 15.05.2017 bis 31.07.2017

Wo? Johanniter-Haus, Borsigstraße 56, 63110 Rodgau DE
Rodgau: Johanniter-Haus | Die Johanniter-Altenpflegeschule bietet auch in 2017 für examinierte Pflegefachkräfte eine spezielle Weiterbildung in der Palliativpflege an. Unter Palliative Care versteht man ein ganzheitliches Betreuungskonzept für Patienten, die sich im fortgeschrittenen Stadium einer unheilbaren Erkrankung befinden. Dies erfordert eine symptomorientierte, kreative, individuelle Pflege und Auseinandersetzung mit dem Thema Sterben, Tod und Trauer. Das Behandlungsziel in der Palliativpflege ist das Verbessern der Lebensqualität am Lebensende, und nicht Verlängern der Lebenszeit. Wichtig ist, dass der Patient selbstbestimmend agiert und seine Autonomie und Bedürfnisse beachtet und erfüllt werden.

Durch die Weiterbildung werden unter anderem den Teilnehmern die Grundlagen der palliativen Versorgung und Hospizarbeit sowie körperliche und medizinische Aspekte, wie beispielsweise symptomorientiertes Handeln und Schmerztherapie vermittelt. Grundlagen der Ethik gehören ebenfalls zum Schulungsinhalt, genauso wie rechtliche Grundlagen.

Die umfassende Weiterbildung verläuft berufsbegleitend im Blockunterricht und umfasst insgesamt 160 Unterrichtsstunden sowie 120 Stunden berufspraktische Anteile. Diese werden von den angehenden Palliative-Care-Fachkräften in den kooperierenden Hospizen, Palliativstationen und SAPV-Teams des Umkreises absolviert.

Die Weiterbildung startet bereits am 15. Mai und schließt mit einer staatlichen, mündlichen Abschlussprüfung vor dem Prüfungsausschuss ab. Die Johanniter nehmen ab sofort Anmeldungen entgegen. Für weitere Informationen steht Schulleitung Frau Gülden Budde den Interessierten unter Telefon 06106 8710-57 gerne zur Verfügung. Weitere Infos gibt es auch unter:
www.juh-offenbach.de/Altenpflegeschule
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.