Neu ab 20.01.2017 in der Gemeindebücherei Roßdorf

  Am Samstag, den 21. Januar ist die Bücherei wie immer von 10 – 12 Uhr geöffnet!

Neue Bestseller, die Sie zum Frösteln bringen…


- Ahnhem, Stefan: Minus 18 Grad
Der Helsingborger Kommissar Risk untersucht einen Mordfall an der schwedischen Westküste, der zunächst wie ein normaler Autounfall aussieht. Doch der Fahrer war zum Unfallzeitpunkt schon 2 Monate tot. Auf der dänischen Seite des Öresunds wird eine weitere Leiche gefunden.

- French, Tana: Gefrorener Schrei
Eine junge Frau, Aislinn Murray, wurde in ihrer Dubliner Wohnung ermordet. Doch den Detectives Antoinette Conway und Steve Moran werden bei ihren Nachforschungen von einem Unbekannten aus der eigenen Abteilung zahlreiche Steine in den Weg gelegt. Wer will hier mauern?

- Harris, Robert: Konklave
Der alte Papst ist tot und Kardinal Lomeli leitet das Konklave mit 117 Kardinälen, zu denen als Nachzügler noch der allen unbekannte Bischof von Bagdad hinzukommt, den der Papst kurz vor seinem mysteriösen Tod noch zum Kardinal berufen hat. Ist er der neue Hoffnungsträger oder nur ein Rivale mehr?

- Hoffmann, Jilliane: Insomnia
FBI-Agent Bobby Dees, Spezialist für verschwundene Kinder und Jugendliche, sucht die 17-jährige Mallory Knight, die seit 2 Tagen verschwunden ist. Als sie verletzt und traumatisiert wieder auftaucht, behauptet sie, dem Serienmörder "Hammermann" entkommen zu sein. Doch Dees hegt daran Zweifel.

- Ransmayr, Christoph: Cox oder der Lauf der Zeit
Der berühmte Londoner Uhrmacher Alister Cox wird an den Hof des Kaisers von China eingeladen. Er soll Uhren bauen, die das unterschiedlich schnelle Verstreichen der Zeit im Glück, in der Kindheit, in der Liebe, in Krankheit und Sterben anzeigen. Zuletzt fordert der Kaiser eine Uhr der Ewigkeit.

- Willemsen, Roger: Wer wir waren
Roger Willemsens letztes Buch sollte ›Wer wir waren‹ heißen. Es sollte die Versäumnisse der Gegenwart aus der Perspektive derjenigen erzählen, die nach uns leben werden. Dieses Buch werden wir nie lesen können. Umso stärker wirkt eine Rede, die Roger Willemsen noch im Juli 2015 gehalten hat: Sie ist nicht nur das melancholische Resümee und die scharfe Analyse eines außergewöhnlichen Zeitgenossen, sondern zugleich das leidenschaftliche Plädoyer für eine »Abspaltung aus der Rasanz der Zeit«. Sie ist ein Aufruf an die nächste Generation, sich nicht einverstanden zu erklären.
Roger Willemsen hat diese Rede am 24. Juli 2015 gehalten. Es war sein letzter öffentlicher Auftritt. »Wir waren jene, die wussten, aber nicht verstanden, voller Informationen, aber ohne Erkenntnis, randvoll mit Wissen, aber mager an Erfahrung. So gingen wir, von uns selbst nicht aufgehalten.«

Drei neue Bände von beliebten Kinderbuch-Reihen…

- Auer, Margit: Die Schule der magischen Tiere 8- Voll verknallt!
Der große Schulball in der Wintersteinschule wirbelt in der Klasse von Miss Cornfield alles durcheinander. Wer wird wessen Tanzpartner? Und 2 Schüler warten sehnsüchtig auf ihr eigenes magisches Tier ... Ab 10.

- Hoßfeld, Dagmar: Carlotta - Internat und Schneegestöber
Carlotta und Manu freuen sich schon riesig auf die Weihnachtsferien! Doch dann sorgt ein Schneesturm für Chaos: Das Internat Prinzensee wird von der Außenwelt abgeschnitten und Carlotta erlebt einen bösen Sturz ... Was nun? - Winter-Sonderband in der Carlotta-Reihe. Ab 11.

- Winn, Sheridan: Vier zauberhafte Schwestern und die Weisheit der Eulen
Das 9. Abenteuer der zauberhaften Schwestern Flame, Marina, Flora und Sky schließt direkt an den Vorgängerband an. Denn die Macht der unheimlichen Zwillinge ist noch nicht gebrochen. Die Tante der beiden Jungen taucht unerwartet auf und scheint nichts Gutes im Schilde zu führen.
Ab 9.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.