Der Verein zur Förderung von Menschen mit Behinderungen Darmstadt e.V. hat an der diesjährigen E-Lotsen-Qualifizierung des Landes Hessen teilgenommen.

Im Rahmen der Ehrenamtskampagne „Gemeinsam-Aktiv“ der hessischen Landesregierung hat die Landes-Ehrenamtsagentur Hessen vor zehn Jahren das Programm „E-Lotsen“ ins Leben gerufen.
Die E-Lotsen (Engagement-Lotsen) treten in ihren jeweiligen Kommunen für die (Weiter-)-Entwicklung ehrenamtlichen Engagements ein. Die Initiierung von Freiwilligenprojekten,
die Einbindung Ehrenamtlicher in regionale Netzwerke und die Motivation von Bürgerinnen und Bürgern zu freiwilligem Engagement sind dabei ihre wesentlichen Aufgaben.
Im Rahmen dieses Programms wurden seit 2004 so bereits über 400 Engagement-Lotsinnen und –Lotsen aus über 75 hessischen Gemeinden qualifiziert.
In diesem Jahr hat unsere Mitarbeiterin für Ehrenamt- und Öffentlichkeitsarbeit,
Frau Linda Jobski, an diesem Schulungsprogramm teilgenommen. Sie wird sich zukünftig als Vertreterin unserer Einrichtung gemeinsam mit weiteren hiesigen E-Lotsen
für das ehrenamtliche Engagement in Roßdorf einsetzen.
Da der Verein zur Förderung von Menschen mit Behinderungen Darmstadt e.V. für allgemeine Chancengleichheit und für ein soziales Miteinander im Sinne eines inklusiven Gemeinwesens eintritt, stellt für uns die Unterstützung des Ehrenamtes in unserer Gemeinde eine sehr wichtige Aufgabe dar, an der wir uns gerne beteiligen wollen.
Am 01.11.2014 erhielten Frau Jobski und die weiteren 84 Absolventinnen und Absolventen der diesjährigen Ausbildungsreihe ihr E-Lotsen-Zertifikat. Dieses wurde vom den Chef der Hessischen Staatskanzlei, Herrn Staatsminister Axel Wintermeyer, im Rahmen einer großen Abschlussveranstaltung in der Sportschule des Landessportbundes Hessen feierlich überreicht.

Auf dem Foto sehen Sie Herrn Staatsminister Axel Wintermeyer mit den Schulungsabsolventinnen Linda Jobski, Gisela Dobrovolny und Renate Pfeifer
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.