Stilübergreifendes Tete-a-Tete für die Sinne

(Foto: Redaktionsbüro Stöcker)
Darmstadt. „Es ist immer von besonderem Reiz, wenn sich Akteure verschiedener Kunstformen zusammenfinden, um Menschen mit unterschiedlichen Kulturinteressen zu erreichen und einander näherzubringen“, erläutert Traugott Lukasczyk die Idee hinter dem Zwei-Abende-Event, das er gemeinsam mit dem derzeit gefragten Rockpop-Duo White Nights am 29./30. September 2017 veranstaltet. Der in Darmstadt aufgewachsene Grafiker und Künstler wird am ersten der beiden Abende die Ausstellung seiner neuen Fotomotive und Lichtskulpturen zum Themenkreis „eMOTION“ eröffnen, die derzeit auch am Rande der Documenta in Kassel zu sehen sind. Am folgenden Abend (Sa. 30.9.) werden die Musiker von White Nights – beide Darmstädter – inmitten der Bilder, Installationen und Lichtskulpturen der Ausstellung ihren Mix aus Eigenkompositionen, Cover-Songs und Titeln ihrer gemeinsamen Zeit mit der Rockband Crazy `bout Kinski präsentieren. „Wir lieben es, in ausgefallenen Locations aufzutreten. Das kann eine Buchhandlung sein, eine alte Scheune, eine Tiefgarage – oder eben eine Kunstausstellung“, sagt Gitarrist Michael Novalis Lang. Die Kulturinitiative „temporary ART room“ wurde 2015 von Traugott Lukasczyk ins Leben gerufen, um unkonventionelle oder auch alltägliche Umgebungen für die Werke freischaffender Künstler verschiedener Metiers zu erschließen. So finden unter diesem Dach beispielsweise Ausstellungen und Konzerte in Modeboutiquen, Fabrikhallen, Hotels, Theatern oder Krankenhäusern statt. Den geeigneten Rahmen für das zweiabendliche Kulturevent am 29. und 30. September 2017 in Darmstadt stellt das Yogazentrum Satya-Yoga zur Verfügung. Während die zum Teil großformatigen Fotos und Installationen von Lukasczyk in nahezu allen Räumen in der zweiten Etage der Elisabethenstraße 5 zu sehen sein werden (bis zum 31.12.17), findet der Auftritt von White Nights im großen, teilweise bestuhlten Saal des Zentrums statt. Die Vernissage am 29.9. beginnt um 19:00 Uhr (Eintritt frei), das Konzert am 30.9. hingegen um 20:00 Uhr (Eintritt 10.- Euro).
(Michael Stöcker)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.