ADFC begrüßt Sanierungsoffensive

Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) Kreis Groß-Gerau begrüßt die des Landes Hessen für die Jahre 2016 bis 2022 geplante Sanierungsoffensive. Darin sind für den Kreis Groß-Gerau einige Radverkehrsmaßnahmen geplant. So ist an der Landesstraße 3482 zwischen Bischofsheim und Groß-Gerau ein Radweg in mehreren Bauabschnitten vorgesehen. Ebenso soll an der Landesstraße 3012 zwischen Rüsselsheim und dem sogenannten „Astheimer Kreuz“ (Kreuzung L3012 / K159) ein Radweg gebaut werden. Weiterhin soll der lang erwartete Radweg entlang der Landesstraße 3094 zwischen Geinsheim und Kornsand realisiert werden. Zwischen Rüsselsheim und Nauheim sollen die bereits vorhandenen Radwege entlang der Landesstraße 3040 weitergeführt werden bis zur Kreuzung der drei Landesstraßen 3040, 3482 und 3094. Außerdem ist an der Landesstraße 3303 zwischen Büttelborn und der Bundesstraße 42 ein Radweg geplant. Die genannten Maßnahmen sind dem Radverkehrskonzept des Kreises Groß-Gerau entnommen, dass dem Land Hessen durch die Kreisverwaltung zugeleitet wurde. Sicher gibt es weitere potentielle Radverkehrsmaßnahmen, deren Umsetzung wünschenswert sind (wie zum Beispiel ein Radweg entlang des Landesstraße 3096 zwischen Leeheim und Geinsheim). Aber berücksichtigt man die Tatsache, dass der Kreis Groß-Gerau im Rahmen der Sanierungsoffensive für den Radverkehr im Vergleich zu den anderen Landkreisen in Hessen besonders umfangreich berücksichtigt wurde, zeigt sich der ADFC zufrieden mit den geplanten Radverkehrsmaßnahmen. Er hofft, dass diese Maßnahmen letztendlich auch realisiert werden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.