Breakers verabschieden sich mit 2 Siegen aus der Snooker-Saison 2012/2013

Rüsselsheim: SC Breakers Rüsselsheim |

Am vergangenen Wochenende fanden im Vereinsheim der Breakers die letzten beiden Bundesliga-Spieltag der Saison 2012/2013 statt. Bereits vor dem Spieltag stand fest, dass der Relegationsplatz nicht mehr nach oben verlassen werden kann. Es drohte aber noch der direkte Abstieg im Falle, dass die direkten Verfolger Limbach-Oberfrohna und Berlin den 2 Punkte Abstand noch aufholen. Dies galt es zu verhindern.

Am Samstag traten gegen den SSC Fürht für die Breakers Patrick Dauscher, Olaf Thode, Ernst Seckes und Hans Joachim Meyer an. In der Morgen-Session kamen Thode und Seckes mit ihren Gegnern Kaufmann bzw. Meulner gut klar und konnten diese klar mit 3:0 besiegen. Meyer kam in seinem Match gegen Sari trotz eines 48er Breaks nicht über ein 3:1. Einen schlechten Tag erwischte auch Dauscher, so dass er sich mit 3:0 geschlagen geben musste. Somit stand es zur Halbzeit 2:2 und es war für beide Teams noch alles möglich.
Für die 2. Session wurde Dauscher gegen einen Holger Marth ausgewechselt. Holger dankte mit einem 3:0 gegen Kaufmann. Im Match zwischen Seckes und Sari legte Sari sofort 2 Frames vor. Seckes entschied dann den 3 Frame für sich. Im vierten Frame legte er dann ein 32er Break vor, wurde aber mit einer 42 gekontert und im Endspiel auf die Farben hatte Sari dann die bessere Ausgangsposition, so dass er schließlich den Frame und das Match für sich entschied. In den anderen beiden Spielen ließen Meyer und Thode nichts anbrennen, so dass die Breakers mit 5:3 gewannen.
Gleichzeitig spielte Limbach gegen Dortmund unentschieden und Berlin verlor in Essen, so dass damit der Relegationsplatz gesichert war.

Am Sonntag ging es dann im letzten Spiel der Saison gegen den SC Neu-Ulm an den Tisch. Für die Breakers traten Olaf Thode, Ernst Seckes, Hans Joachim Meyer und Armin Schmidt an. Schmidt zeigte ein gutes Spiel und gewann mit 3:0 gegen Caspers. Seckes tat sich schwer gegen einen stark aufspielenden Wehrmann und wurde mit 3:1 besiegt. In den weiteren engen und spannenden Spielen konnte sich le Duc gegen Thode durchsetzen und Meyer gegen Schmauz. Somit stand es zur Halbzeit 2:2 nach Frames. In der zweiten Session wurde Thode gegen Patrick Dauscher ausgewechselt. Dieser musste in seinem Match gegen Wehrmann antreten. Letzterer hatte nun einen Lauf und entschied die 3 gespielten Frames mit Breaks von 60, 46 und 63 für sich. Die weiteren Partien zwischen Seckes und leDuc, Meyer und Caspers und Schmidt gegen Schmauz konnten Breakers alle klar für sich entscheiden, so dass die Breakers auch dieses Spiel mit 5:3 für sich entscheiden konnten.
Nach diesen 2 erfolgreichen Spieltagen gilt es nun den Schwung mit in die Relegation zu nehmen, um auch in der nächsten Saison erstklassig spielen zu können. Die Relegation findet am 08. und 09.06 im Vereinsheim der Breakers in Rüsselsheim statt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.