Wie finde ich mein optimales Leistungspaket beim Internetanbieter?

Es gibt eine begrenzte Zahl von Internetanbietern. Die Telekom, 1&1 oder Vodafone arbeiten überregional wobei es noch diverse Anbieter mit regionaler Ausdehnung gibt. Hierbei ist der Springende Punkt, dass der DSL Anbieter nur dort seine Leistung anbieten kann, wo er ein eigenes Netz unterhält oder es sehr günstig mit nutzen kann. Dabei sind die Nutzungsgebühren für bestehende Netze häufig so unwirtschaftlich, dass Anbieter mit regionalem Netz auch nur regional Kunden werben. Hierbei können diese regionalen Anbieter in der Regel die Preise der bundesweiten Anbieter nicht wirklich unterbieten. Sie versuchen häufig über einen besseren Service oder über Werbemaßnahmen Kunden zu fangen.

Praktisch alle Internetanbieter haben einige Leistungspakete geschnürt (hier eine Übersicht), die sie bewerben. So gibt es DSL kaum noch nach Datenpaketen, es gibt jedoch noch abgespeckte DSL Angebote ohne Festnetz oder mit Festnetz ohne Flat. Jedoch wird bei diesen Paketen in der Regel eine langsamere Geschwindigkeit geboten sowie pro Monat auch nur rund 5 Euro gespart werden. Die gängigen Pakete enthalten eine Internetflatrate zu einer bestimmten Geschwindigkeit für Download und Upload sowie eine Telefonflatrate. Hierbei bieten einige Anbieter für einige Pakete zwei oder mehr Rufnummern im Paketpreis, es können weitere Rufnummern zugebucht werden. Seit einiger Zeit wird zu Telefon und Internet auch Fernsehen angeboten. Hierbei handelt es sich dann nicht um die üblichen Sender, die über Kabel oder Satellit empfangen werden, es handelt sich um weitere Sender, die teils sogar werbefrei arbeiten. Gegebenenfalls können zu den Paketsendern weitere Sender frei geschaltet werden. Neuerdings werden immer mehr HD Sender angeboten. Die Mehrkosten für Internet mit Fernsehen belaufen sich auf 5 bis 10 Euro pro Monat. Das ist wirklich günstig, wenn die Sender auch das gewünschte Programm bieten können.

Kriterien für die Paketwahl:

• Nur Download oder auch Upload wichtig?
• Muss die Verbindung schnell sein?
• Werden mehrere Rufnummern benötigt?
• Sollen HD Sender im Paket enthalten sein?
• Wird ein Router mit Gästenetzwerk geboten?

Pakete hochbuchen

Die meisten Verbraucher schließen ihre DSL Verträge mit 24 Monaten Laufzeit ab, da der einzelne Monat dann günstiger berechnet wird sowie die Anbieter für den Anschluss und den Router geringere Preise berechnen. Somit ist der Verbraucher gebunden. Dieses bedeutet jedoch nicht, dass die Anbieter nicht weitere Leistungen bereit stellen würden, solange der gleiche oder ein höherer Preis berechnet werden kann. Die Pakete können somit auch in der Laufzeit erweitert werden wobei beim reduzieren der Leistungen auf die Kündigungszeiten zu achten wäre. Teils können Zusatzleistungen mit anderen Kündigungsfristen gekündigt werden.

Weiterführende Infos...
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.