Versöhnliche Tennissaison in Schneppenhausen

Wie in den ergangenen Jahren bestritten auch 2014 wieder zwei Herrenmannschaften der Tennisabteilung der SKG Schneppenhausen die Verbandsrunde. Premiere hatte die Mannschaft um Mannschaftsführer Hans Meffert, die erstmals, das Alter zeigt Wirkung, bei den Herren 40 antraten und auch erstmals nur als Vierermannschaft. Bei den Herren 50 blieb alles wie bisher und die Mannschaft um Mannschaftsführer Peter Seligmann machte sich, nach dem 2. Tabellenplatz im Vorjahr, Hoffnungen auf eine vordere Platzierung.

Die Herren 40 erreichten in der Bezirksliga A in ihrer sechser Gruppe den vierten Platz, punktgleich mit dem Tabellendritten und strafte ihre anfängliche Skepsis zur Einstufung in dieser Klasse Lügen. Bei etwas glücklicheren Begleitumständen wäre sogar eine bessere Platzierung möglich gewesen. Herausragend war das Ergebnis der neuen Nummer eins, Jens Klappich, der als Zweiter alle Einzel gewann und seine Leistungsklasse nur durch die Teamrunde, ohne Turnierspiele, von 16 auf 15 verbesserte! Die alte Nummer eins, Jens Frey hielt mit ausgeglichenen Spielergebnissen seine Leistungsklasse und wird in der kommenden Saison auf Position zwei in dieser Mannschaft spielen. Rüdiger Burkert spielte nur drei Einzel, gewann zwei und es fehlten nur 30 Punkte zum Aufstieg in eine bessere Leistungsklasse.

Die Herren 50 starteten in ihrer siebener Gruppe mit einem unentschieden bei Dornheim und kamen auch im nächsten Spiel beim Lokalrivalen Gräfenhausen zu keinem besseren Ergebnis. Die Saison setzte sich so ausgeglichen fort, so dass am Ende mit zwei Siegen , zwei Unentschieden und zwei Niederlagen der vierte Tabellenplatz zu Buche stand. Die Nummer eins, Hans Kehl, konnte seine hervorragende Frühform, Turniergewinn in HU-Steinheim, nicht bestätigen und gewann nur je zwei Einzel und Doppel, verbesserte seine Leistungsklasse aber mit erspielten 315 Punkten trotzdem. Die Nummer zwei, Gerhard Klappich spielte in den Einzeln ausgeglichen 3:3, gewann 4 von 5 Doppeln und erspielte 115 Punkte. Der Einzige Spieler von Schneppenhausen, der alle seine Spiele, drei Einzel und ein Doppel gewann, war Reinhold Bachmann, bedingt durch die Einstufung seiner Gegner, reichten die erspielten 85 Punkte nicht zum Aufstieg in eine bessere Klasse.

Neben der Verbandsrunde veranstaltete die Abteilung wieder ein Spaßturnier , das sehr viel Zuspruch fand und auch im nächsten Jahr stattfinden soll und trainierte regelmäßig, unter fachlicher Anleitung von Heinz Wahl, mit allen Gruppen und Mannschaften. Neben dem Tennissport besuchten 12 Mitglieder dieser kleinen Abteilung eine Vorstellung von Barock am Main und auch das Saisonende wird zu einem Theaterbesuch, am 31. Oktober im Appelwoi-Theater in Neu-Isenburg, genutzt.

Der letzte Arbeitseinsatz findet am 18.Oktober um 10:00 Uhr mit kleinem Imbiss auf der Anlage statt. Ab dem 04. November gibt es das Ausdauertraining, auch für Nichtmitglieder, wieder regelmäßig jeden Dienstag um 18:30 Uhr mit Laufen, Walken und Fahrradfahren. Nähere Informationen sind auf der Abteilungshomepage unter http://www.skg-schneppenhausen-tennis.de ersichtlich.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.