Schwachstelle: Fenster und Türen

Wann? 19.05.2016 14:00 Uhr bis 19.05.2016 18:00 Uhr

Wo? Gemeindeverwaltung, Georg-Kaiser-Platz 3, 64342 Seeheim-Jugenheim DE
Seeheim-Jugenheim: Gemeindeverwaltung | SEEHEIM-JUGENHEIM. Viele Wohngebäude sind zumindest noch teilweise mit einfachverglasten Fenstern ausgerüstet, die oftmals zusätzlich undichte Rahmenfugen aufweisen. Häufig bestehen auch Außentüren aus wenig dämmenden Glas- und Rahmenmaterialien. „Solche Fenster und Außentüren verursachen hohe Energieverluste und damit vermeidbare Kosten sowie ein unbehagliches Wohnklima“, so Jörg Hoffmann, Umweltberater der Gemeinde.
Aus diesen Gründen sollten einfachverglaste sowie undichte Fenster und Außentüren endgültig der Vergangenheit angehören. Auch das „normale“ Zweischeiben-Isolierglas, das zwischen 1970 und 1995 üblich war, hat unzureichende Dämmeigenschaften und sollte durch Wärmeschutzglas ersetzt werden.
Durch Sanierung oder Erneuerung unzureichender Fenster und Türen mit energiesparenden Verglasungen, Rahmenmaterialien und Dichtungen werden die Energieverluste erheblich verringert, die Wohnbehaglichkeit erhöht und der Schallschutz verbessert.
Wie diese und andere häusliche Schwachstellen verbessert werden können, erläutern die Energieberater der Verbraucherzentrale Hessen in einem Beratungsgespräch.
Architekt Dieter Schneider bietet eine persönliche, Produkt neutrale Beratung rund um das Thema „Energieeinsparen in Haus und Wohnung“ für eine Kostenbeteiligung von fünf Euro für 30 Minuten an. Die Kosten werden von der Gemeinde Seeheim-Jugenheim übernommen.
Der nächste Energieberatungstermin ist am Donnerstag (19. Mai) von 14 bis 18 Uhr in der Gemeindeverwaltung, Georg-Kaiser-Platz 3. Eine vorherige Terminanmeldung im Bürgerbüro (Tel 06257 990380) ist erforderlich.



psj


Pressestelle der Gemeinde Seeheim-Jugenheim
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.