See`mer Fastnachtsgaudi feierte „deutsch-närrische“-Party

Unter dem Motto „Typisch deutsch“ feierte Seeheim am 14. Februar in der Sport- und Kulturhalle

Die Seemer Fastnachtsgaudi e.V. unterhielt ihre Gäste in der ausverkauften Sport- und Kulturhalle unter dem Motto „Typisch deutsch“. Von Bayern bis zur Nordseeküste, hier war alles dabei.

Mit den Ministars der See`mer Fastnachtsgaudi ging es auf eine Zugreise mit Jim Knopf und seiner Lokomotive Emma, die Lollipops ließen das WM-Fieber wieder aufleben und begeisterten ihre Fans.

Zum ersten Mal als Garde standen die Powergirls auf der Bühne und tanzten zu deutschen Karnevalsliedern.

Mit einem Mix aus verschiedenen deutschen Liedern zeigten die Tanzgruppen Lollipops, Powergirls, Dance & Fun und das Männerballett der SFG, das sie auch zusammen eine Supershow auf die Beine stellen können. Zum Abschluss dieser Hitparade standen 46 Personen auf der Bühne und bekamen stehende Ovationen.

Dieses Mal wurde auch gewettet. Die SFG wettete, dass das Publikum es nicht schafft 20 Personen auf die Bühne zu bekommen die auf 4 Fastnachtslieder synchron zu tanzen. Das lies sich das Publikum nicht zweimal sagen, die SFG verlor die Wette und die mutigen Narren wurden für ihren Einsatz belohnt.

Wieder dabei waren auch die Mariechen der SFG, sie tanzten zu den Comedian Harmonists und bekannten Partyliedern. Die beiden Jungs Corni und Nils aus dem Männerballett sangen über ein echtes Männerproblem und auch der 2. Vorsitzende Uwe war als Sänger auf der Bühne unterwegs.

Als Externe-Acts unterhielten die Doppelte Dosis und die Walldorfer Scherzbuben mit Comedy und Musik das närrische Publikum. Auch die Rope Skipper des TV Seeheim zeigten warum sie deutschlandweit zu den Besten gehören.

Mit leuchtenden Luftballons startete der Nena – Mix der Tanzgruppe Dance & Fun. Mit einer schnellen Choreografie und einer atemberaubender Hebefigur zeigten die Mädels wieder ihr Können.

Als fesche Maderln und Burschen begeisterte das Männerballett der SFG das Publikum. Mit ihrem Schuhplattler brachten sie den Saal zum toben.

Durch den Abend führten Carola Maul und Christopher Schneider. Carola Maul sprang Samstag Mittag kurzfristig für den leider erkrankten Robin Nehrbass ein. Carola Maul ist eigentlich nur hinter den Kulissen zu sehen, sie ist Rechnerin im Verein, meisterte die neue Aufgabe aber souverän.

Dank einem neuen DJ wurde bis spät in die Nacht gefeiert. Es war wieder ein gelungener Abend und die SFG freut sich schon auf das nächste Jahr.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.