Exkursion zu den mittelalterlichen Fresko-Malereien in der gotischen Kapelle in Malchen

Fresko der Kapelle Malchen
Schon mit Blick auf den Tag des offenen Denkmals im September bieten die Evangelische Kirchengemeinde Seeheim-Malchen sowie Museumsverein und Seniorenbüro Seeheim-Jugenheim am Donnerstag, 23. Februar 2017, 15.00 h, in Malchen eine Führung zu den mittelalterlichen Fresko-Malereien in der ca. 500 Jahre alten gotischen Kapelle an. Das Motto des diesjährigen Denkmalstages „Macht und Pracht“ passt hier besonders gut. Dieses Denkmal erzählt uns viel über die sozialen und kulturellen Verhältnisse der Zeit seiner Entstehung und Nutzung. Die Gemeinde Seeheim-Jugenheim ist reich an interessanten und schönen Gotteshäusern in den Ortsteilen. Die Fresken in der Kapelle Malchen sind allerdings ein besonderes Alleinstellungsmerkmal des gemeinsamen Kulturerbes. Die Fresken in dieser kleinen Kapelle werden zu recht in Anzahl, Bilderinhalt, Konstruktion und Anordnung als besondere Kleinode angesehen, sie sind erstaunlich in ihren Farben, in der künstlerischen Gestaltung und in ihrer Wirkung auf den Betrachter. Der Experte Michael Maxin wird die Gäste begrüßen und ihnen den Besuch zum Erlebnis werden lassen. Frau Jutta Schiliro und die Tischharfenspieler werden die Kapelle dazu mit Musik füllen. Statt Eintritt wird um eine freie Spende gebeten.
Treffpunkt für die Besucher ist 15.00 Uhr vor der Kapelle Malchen in der Frankensteiner Straße.
Die Anfahrt nach Malchen kann erfolgen mit dem eigenen Auto zum Parkplatz „Am Friedhof“ (westlich Bergstraße) oder mit der Straßenbahn: Abfahrt Neues Rathaus Seeheim z. B. 14.29 Uhr, Ankunft Malchen 14.34 Uhr. Der anschließende Spaziergang zur Kapelle dauert ca. 10 min.

Bildunterschrift:
• Bild 1: Kapelle Malchen
• Bild 2: Fresko in der Kapelle Malchen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.