KABBARATZ kommt wieder nach Seeheim!

Wann? 25.11.2011 20:00 Uhr

Wo? Sport- und Kulturhalle, Schulstraße 18, 64342 Seeheim DE
Seeheim: Sport- und Kulturhalle | Am Freitag, den 25. November 2011 um 20.00 Uhr präsentiert der Arbeitskreis Kultur&Soziales der SPD Seeheim-Jugenheim wieder KABBARATZ in der Sport- und Kulturhalle Seeheim.
Es ist schon eine gute Tradition, dass Kabbaratz der Einladung des AK Kultur & Soziales der SPD Seeheim-Jugenheim folgt und am letzten Freitag im November zum 16. Mal mit dem aktuellen Programm aufwartet.
Ein unterhaltsamer Abend erwartet die Gäste auch in diesem Jahr wieder mit dem bekannten Darmstädter Kleinkunst-Duo. Ihren Auftritt beschreiben die beiden Kabbaratze so:

Eine sichere Bank - das unbezahlbare Programm -
Geld ist nicht wichtig, das wissen wir alle, solange man genug davon hat. Was genug anbelangt, gehen die Meinungen auseinander, was zu wenig und zu viel anbelangt nicht: zu wenig haben immer wir, zu viel immer die anderen. Während man sich Geldausgeben leisten können muss, ist das Unbezahlbare oft völlig umsonst: zum Beispiel Sensibilität, Geschmack, Vertrauen, Tierliebe und Humor.
Kabbaratz wirft in seinem 22. Programm einen therapeutischen Blick auf die Seele der Marktwirtschaft. Aber die Seele hat Husten, das Portemonnaie Flöhe und die Kreditkarte ist suizidgefährdet. Also erklären Ihnen Evelyn Wendler und Peter Hoffmann wie Geld wirkt und welche Nebenwirkungen es hat, wie eine Bank funktioniert, wie man mit einer Gehaltserhöhung umgeht und wann das Geld in der Tasche zum Taschengeld wird.
Erwarten Sie im Eldorado der Kleinkunst keine geldwerten Vorteile. Das Duo will schließlich nur Ihr Bestes. Sich schenken die beiden nichts, Ihnen einen unterhaltsamen Abend. Denn nicht nur Bargeld lacht: auch das Publikum.
Ab 19.15 Uhr Einlass, für Snacks und Getränke ist wie immer gesorgt.
Karten gibt es im Vorverkauf zu 11 Euro (Schüler und Studierende: 9€) bei der Buchhandlung Zabel in Jugenheim und bei Schreibwaren Zeißler in Seeheim.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.