Kloster Lorsch: am 27.10. das Unesco-Welterbe erleben

Fast vor der Haustür liegt das kulturgeschichtlich einzigartige Ensemble Kloster Lorsch. Am Freitag, 27. Oktober 2017, lädt Delegato gemeinsam mit der Werkstatt SONNE ein, dass Unesco-Kulturerbe im Rahmen einer umfassenden Führung zu erleben. Dazu zählen die Königshalle, die Karl der Große im Jahre 774 vor Augen hatte, als er mit Gefolge und Familie an der Weihe der Klosterkirche teilnahm; ebenso die Fragmente der Basilika aus dem 13. Jahrhundert auf dem begrünten Gelände, das die Ausmaße des frühmittelalterlichen Klosterhügels anschaulich macht. Der Weg führt teils entlang an 500 Meter erhaltener, uralter Klostermauer. In der Zehntscheune können die archäologischen Funde betrachtet werden und im Kräutergarten wird die Verbindung zum berühmten Lorscher Arzneibuch deutlich, der bedeutenden Rezeptsammlung aus dem letzten Jahrzehnt des 8. Jahrhunderts. Wir besuchen auch das fußläufig gelegene Gelände des noch älteren Vorgängerklosters Altenmünster von 764 und – nicht zuletzt - Lauresham, einem karolingischem Herrenhof nachempfunden, wo wir einen authentischen Einblick erhalten, wie das Zusammenleben, wie Handwerk, Ackerbau und Viehzucht im 8. Jahrhundert funktionierten.

Unsere Gruppe darf sich darauf freuen, von Elmar Ullrich geführt zu werden. Er ist tief verwurzelt im Lorscher Gemeinwesen, in der Geschichte und den Geschichten, die er anschaulich zu vermitteln versteht. Es gibt zwei Treffpunkte: Teilnehmer/innen, die sich an den PKW-Fahrgemeinschaften ab Seeheim beteiligen, treffen sich um 13.15 Uhr im Floriansring 16. Die individuell Anreisenden kommen um 14.00 Uhr direkt vor die Königshalle im Zentrum Lorschs. Die Kosten betragen € 7,-- und werden vor Ort entrichtet. Anmeldungen bitte bis zum 10. Oktober an info@werkstatt-sonne.de oder post@delegato.jetzt oder auch telefonisch: 0625785082.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.