Korrespondenz - Ausstellung in der Galerie im Alten Rathaus Jugenheim

Wann? 09.09.2011 19:00 Uhr

Wo? Galerie im Alten Rathaus, Hauptstraße 14, 64342 Seeheim DE
Seeheim: Galerie im Alten Rathaus | Der Künstlerkreis Seeheim-Jugenheim präsentiert im September:


"Korrespondenz"

Abstrakte Malerei auf Leinwand von Isolde Weiß-Mars und figürlich-abstrakte Skulpturen von Cornelia Herpel-Mattutat.

Farbschichtungen - gemalt, gespachtelt, geschichtet und gekratzt. Die Bilder von Isolde Weiß-Mars zeigen Spuren stetiger Veränderung im Schaffensprozess. Die meist pastelligen Erdfarben scheinen manchmal wie in einander zu fließen, um dann doch durch intensivem Farbstrich unterbrochen oder mit anderen Materialien überdeckt oder collagiert zu werden. "Farbe und Fläche, Farbklang, sowie Kontraste sind mir wichtig", sagt die Künstlerin, "durch Schichtung entsteht Neues auf Altem, durch Abtragungen und Reduzierungen der Oberschicht werden vergangenen Spuren sichtbar und führen zu Tiefe und Lebendigkeit".

Cornelia Herpel-Mattutat hat sich mit ihren Skulpturen von der reinen Abstraktion der Figürlichkeit zugewandt. Ihre Werke aus Marmor, Speckstein und Bronze deuten zarte, figurative Umrisse an, die an anderer Stelle wieder aufgelöst werden. Im Gegensatz dazu stehen die, aus Schrotteilen zusammen gefügten, Metallverformungen, die sie montiert, schweißt und flext. Je rostiger, desto lieber arbeitet sie mit Matall, das Spuren der Zeit zeigt. Die Künstlerin will mit den Händen die Materialien im wahrsten Sinne des Wortes "begreifen", fühlen und sehen, welche Geheimnisse ihnen zu entlocken sind.

Die beiden Künstlerinnen haben sich über ihre Dozententätigkeit in der Seeheim-Jugenheimer Werkstatt Sonne e.V. kennen und schätzen gelernt. Während ihrer Begegnungen kam Idee, mit ihren unterschiedlichen Werken in Beziehung zu treten und sich gegenseitig in der Wirkung zu unterstützen. Wo sind die Kontraste, wo entsteht ein Dialog, wo sind die Grenzen? Während die Kunstpädagogin und Germanistin Isolde Weiß-Mars schon seit ihrer Kindheit malt und zeichnet, setzt sich Cornelia Herpel-Mattutat erst nach jahrelanger Tätigkeit als Designerin für Leder und Pelz, mit figürlicher Gestaltung unterschiedlichster Materialien auseinander. In dieser Ausstellung steigern sich Ihre Werke mit abstrakter Bildsprache und abstrakter Figürlichkeit zu einen lebendigen Kontrast.

Die Ausstellung wird am 9. September um 19 Uhr eröffnet und dauert bis zum 25. September. Geöffnet ist donnerstags 18 bis 21 Uhr, samstags von 15 bis 18 Uhr und sonntags von 11 bis 18 Uhr in der Galerie im Alten Rathaus Jugenheim, Hauptstraße 14, 64342 Seeheim-Jugenheim.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.