„Mal dies – mal das“ im Schulmuseum Seeheim-Jugenheim:

Lesung zum historischen Schulunterricht
In der Reihe „Mal dies – mal das, Kultur im Schulmuseum“ im Jahresprogramm des Museumsvereins Seeheim-Jugenheim begrüßen Konrad Witt und sein Team am Samstag, dem 01. April, 15 Uhr, die Besucher im Schulmuseum Seeheim-Jugenheim am Seeheimer Sebastiansmarkt, Kirchstraße 1, zu einer interessanten Lesung mit musikalischen Darbietungen. Im Raum einer einklassigen Seeheim-Jugenheimer Dorfschule aus der ersten Hälfte des 20. Jh. wird Heiteres, Besinnliches und Mundartliches zum historischen Schulunterricht vorgetragen. Als Zwischenspiel zu den Texten erklingt reizvolle Musik aus dem perfekt restaurierten, 150 Jahre alten Harmonium aus der letzten Dorfschule in Malchen.
Die Lesung ist gleichzeitig ein Beitrag des Bergsträßer Museums Seeheim-Jugenheim zu seinen Auftrag zur Präsentation wichtiger Elemente des reichen Kulturerbes der Ortsteile, hier also aus der 500jährigen Bildungs-Geschichte der zuletzt (vor Gründung des Schuldorfes) sechs Volksschulen an der Bergstraße und im Odenwald.
Das Museum bittet um Anmeldung unter 06257 5060717.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.