USA-Auswanderer in Seeheim-Jugenheim

Wann? 20.12.2012 16:00 Uhr

Wo? Vis a Vis, Villenave d’Ornon-Platz, Seeheim DE
Fahne des US-Staates Alabama (Foto: wikipedia)
Seeheim: Vis a Vis | Das Bergsträßer Museum Seeheim-Jugenheim im Historischen Seeheimer Rathaus ist am 20. Dezember Gastgeber für die amerikanische Familie Hodges aus dem US-Staat Alabama. Die Vorfahren der Familie sind vor ungefähr 150 Jahren aus dem Bereich Seeheim-Jugenheim in die USA ausgewandert. Die Familie wird begrüßt von Bürgermeister Kühn im Rathaus und von Pfarrer Schließer in der Laurentiuskirche.
Die Familie möchte eine „persönliche Tour“ in Seeheim-Jugenheim durchführen, um den Ort und die Menschen kennen zu lernen: „Wir interessieren uns für … die Region und die Zeiten, aus denen unsere Familie kam, und wenn wir mehr Informationen über ihr Leben hier finden, vor allem wo sie gelebt oder gearbeitet haben, dann ist das ein zusätzlicher Bonus für uns“. Großes Interesse besteht daran, einige Personen kennen zu lernen, die aus den Familien der Auswanderer stammen.
Gesucht werden Nachkommen der Familien Bauer, Bothmann, Croessmann, Diehl, Dornbach, Emerich, Fieberling, Grund, List, Pabst, Schäfer und Volz, aus denen Mitte des 19. Jh. Personen in die USA ausgewandert sind. Die bisherigen Nachforschungen in Kirchenbüchern, Archiven, Heimatbüchern und im Internet haben zu USA-Auswanderern aus den Familien Bauer, Croessmann, Dornbach, Emerich, Grund und List geführt. Es bestehen schon Kontakte des Bergsträßer Museums zu einigen Personen aus diesen Familien. Am Donnerstag, dem 20. Dezember, 16 Uhr, möchte die amerikanische Familie gern im Café Vis a Vis (Villenave d’Ornon-Platz) einige „verwandte“ Personen treffen und einige familiäre Zusammenhänge erfahren!
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.