Vortrag: Kunstschätze in den Kirchen von Seeheim-Jugenheim

Kapelle Malchen
Museumsverein und Seniorenbüro Seeheim-Jugenheim präsentieren am Donnerstag, dem 11. Dezember 2014, 15.00 h, in der Sport- und Kulturhalle Seeheim, Raum Culitzsch, den Bilderschauvortrag „Kunstschätze in den Kirchen von Seeheim-Jugenheim“. Jürgen Eck öffnet das umfangreiche Kulturerbe-Bildarchiv der Mediathek im Bergsträßer Museum Seeheim-Jugenheim für einen interessanten historischen Streifzug zu den Gotteshäusern in den Ortsteilen von Seeheim-Jugenheim. Einige Kleinode werden in schönen Bildern und kleinen Beschreibungen vorgestellt, z. B. Wandgemälde, Glasfenster, Kunstgegenstände. Mit dieser faszinierenden Dokumentation lässt der Referent die Vergangenheit und Gegenwart der Kirchen lebendig werden.
Im „Amt Seeheim“ fand bereits im Mittelalter dank des Fleißes der Bevölkerung und der stabilen politischen Verhältnisse unter dem jeweiligen ritterlichen „Amtmann“ auf der Burg Tannenberg weit vor der Reformation eine bedeutende Kirchenbau-Tätigkeit statt, die den Einwohnern der Gemeinde – bis auf Ausnahmen – noch heute den Blick auf die Kunstwerke dieser Zeit ermöglicht. Kurz vor und vor allem nach der Reformation begann – unterstützt von den Kirchen – im heutigen Seeheim-Jugenheim die Förderung und das Streben nach Volksbildung und der Bau und Betrieb zahlreicher Schulen. Erst ungefähr 400 Jahre später kam es im 19./20. Jh. wieder zum Bau weiterer Kirchen und kirchlicher Gebäude.
Im 13. bis 16. Jh. entstanden neun gotische Kirchen und Kapellen in der Burg Tannenberg, im Kloster auf dem Heiligenberg, in Seeheim (drei), Jugenheim, Ober-Beerbach, Balkhausen und Malchen. Fünf davon werden noch heute als evangelische Gotteshäuser genutzt. Im 19. und 20. Jh. entstanden in der Klassizismus-Zeit die Seeheimer Synagoge und die Jugenheimer katholische Kirche und in unserer Zeit die Seeheimer katholische Kirche und der Gottesdienstraum der Freien Evangelischen Gemeinde Seeheim-Jugenheim.

Bildunterschriften
• Kapelle Malchen
• Kirche Ober-Beerbach
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.