Ausstellung zum Holocaust - Ausstellungseröffnung am 9. Januar

Wann? 09.01.2014 19:00 Uhr bis 28.01.2014 16:00 Uhr

Wo? Gemeindeverwaltung, Georg-Kaiser-Platz 3, 64342 Seeheim DE
Seeheim: Gemeindeverwaltung |

Kinder waren erste Opfer der Nazis

SEEHEIM-JUGENHEIM. Über eine Million Kinder und Jugendliche wurden durch die Nationalsozialisten ermordet und unzählige weitere schwer misshandelt. Im Rahmen der ständigen Erinnerung an die Opfer des NS-Regimes zeigt die Stabsstelle
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Gemeinde anlässlich des jährlichen Holocausttags am 27.Januar die Wanderausstellung „Der Alltag jüdischer Kinder während des Holocausts“. Eröffnet wird die Schau am 9.Januar (Donnerstag) um 19 Uhr im Foyer der Gemeindeverwaltung, Georg-Kaiser-Platz 3, von Bürgermeister Olaf Kühn.
Die weltbekannte Gedenkstätte für die Opfer des Holocausts Yad Vashem in Jerusalem hat die Fotos und Dokumente zusammengestellt. In Zusammenarbeit mit der Botschaft des Staates Israel kommt die Ausstellung an die Bergstraße und wird hier erstmalig in der süddeutschen Region gezeigt.
Die Kinder wurden eines Tages zu „Feinden“ des Dritten Reiches erklärt. Ihr Leben wurde von da ab zum Überlebenskampf. Sie wurden von ihren Familien getrennt. Sie mussten Nahrung auftreiben.
Auf den 30 Tafeln ist auf erschütternde Weise zu sehen, dass es Kinder und Jugendliche jüdischer Familien aus vielen Ländern der Welt waren, die als erste in die Todeslager und Konzentrationslager zur Vernichtung geschickt wurden. Behandelt werden die Themen „Ausgrenzung“, „Im Ghetto“, „Endlösung der Judenfrage“, „Massenvernichtung“ und „Allein auf der Welt“. In den Kindergesichtern sieht der Betrachter die leidvollen Erfahrungen ihres kurzen Lebens: Armut, Hunger, Erniedrigung, Todesangst, Hilflosigkeit und Verlassenheit.

Gezeigt wird die Ausstellung vom 9. Januar (Donnerstag) bis 28.Januar (Dienstag) montags und dienstags von 8 bis 16 Uhr, mittwochs von 8 bis 15 Uhr, donnerstags von 7.30 bis 19 Uhr und freitags von 8 bis 12 Uhr. Der Eintritt ist frei.





psj


Pressestelle der Gemeinde Seeheim-Jugenheim
Pressesprecher Karsten Paetzold
Tel.: 06257 99 01 03
Fax: 06257 99 04 81
Mobil: 0151 18 69 39 52
Email: karsten.paetzold@seeheim-jugenheim.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.