Finanzausschuss mit Mammutprogramm

Seeheim: Haus Hufnagel | SEEHEIM-JUGENHEIM. 16 Punkte umfasst die Tagesordnung des Haupt- und Finanzausschusses. Deshalb hat Vorsitzender Walter Sydow (GRÜNE) zu einer Doppelsitzung am Dienstag (28. Februar) und Mittwoch (29.Februar) eingeladen. Beginn ist jeweils um 20 Uhr im Haus Hufnagel. Bevor der Haushalt erörtert wird, will er eine Reihe von anderen Anträgen beraten.
Fünf Anträge stellen Bündnis 90/DIE Grünen. Sie fordern, das Gemeindegrundstück des ehemaligen Minigolfplatzes in der Friedrich-Ebert-Straße ausschließlich an ein Wohnprojekt zu verkaufen, das Barrierefreiheit garantiert und Generationen übergreifend angelegt ist. Die Kindertagesstätten sollen auf Weichmacher in Spielsachen, Möbeln und Gebäudeteilen unter-sucht werden.
Weiterhin fordern sie ein Erbpachtverzeichnis sowie den Rückbau einer Wegeblockade im Seeheimer Schlosspark. Der Gemeindevorstand soll klären, ob ein Lebensmittel-Discounter im Seeheimer Ortskern geschlossen oder verlagert werden soll. In diesem Fall soll der Vorstand die Versorgung älterer Bürger mit einer fußläufigen Einkaufsmöglichkeit sicher stellen.
Die SPD stellt drei Anträge. Sie will die Staffelgebühren in den Kindertagesstätten ändern. Dies möchte auch die CDU. Der Haushalt der Gemeinde soll damit entlastet werden.
Vom Gemeindevorstand stammen sechs Vorlagen. Dieser möchte die Neubürgerbegrüßung erst ab dem kommenden Jahr veranstalten. Zwei Angestellte sollen unbefristet weiterbeschäftigt werden. Wichtige Punkte sind der Waldwirtschaftplan, der Bericht zur kommunalen Haushaltswirtschaft 2011 und der Etat 2012.

psj
Pressestelle der Gemeinde Seeheim-Jugenheim
Pressesprecher Karsten Paetzold
Tel.: 06257 99 01 03
Fax: 06257 99 04 81
Mobil: 0151 18 69 39 52
Email: karsten.paetzold@seeheim-jugenheim.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.