Gefahrenstelle Sandstraße abgesperrt

Seeheim: Sandstraße | SEEHEIM-JUGENHEIM. Der obere Bereich der Sandstraße wird ab Montag (16.) montags bis freitags in der Zeit von 7 bis 15 Uhr für den Fahrzeugverkehr gesperrt. Eine Schranke hinter der Abzweigung zum Altenzentrum verhindert die direkte Zufahrt zum Schuldorfgelände.

„Die Gemeinde muss handeln. Wir müssen Schüler, die zu Fuß oder mit dem Fahrrad unterwegs sind, vor Verkehrsunfällen schützen“, so Bürgermeister Olaf Kühn. Der kontinuierliche Ausbau des Betreuungs- und Bildungsangebots auf dem Gelände des Schuldorfs Bergstraße hat in den letzten Jahren zu einer erheblichen Zunahme des Kfz-Verkehrs in der Sandstraße geführt. Kühn verweist dabei auf eine kürzlich durchgeführte Verkehrsuntersuchung, nach der die enorme Verkehrsbelastung in der Sandstraße überwiegend durch den morgendlichen Bring – und den nachmittäglichen Holverkehr verursacht wird.

Nach Einschätzung der Straßenverkehrsbehörden und der Polizei stellt dieses hohe Verkehrsaufkommen zu Stoßzeiten in der Sandstraße eine potentielle Unfallgefahr für Schüler dar. Besonders im oberen Bereich der Sandstraße in Höhe der Sportplätze bis zum Schuldorf, wo zwei Schülerströme aufeinander treffen, kommt es immer wieder zu gefährlichen Situationen durch Fahrzeuge, die sich an Kindern und Jugendlichen vorbei schlängeln sowie zum Ein- und Ausparken und zum Wenden rangieren müssen.

Mit der Absperrung verfolgt die Gemeinde zudem ein weiteres Ziel. Nach Ansicht des Bürgermeisters muss die verkehrliche Anbindung des Schuldorf vornehmlich über die Landesstraße 3103 erfolgen und nicht über innerörtliche Straßen, die dafür nicht ausgelegt sind. Hier ist der Landkreis als Schulträger in der Pflicht. Der Kreis hat bereits den Hauptparkplatz an der Landesstraße neu ausgebaut und plant dort nach Fertigstellung der neuen Sporthalle eine Bring- und Holzone einzurichten. Der Rathauschef appelliert an Eltern, die ihre Kinder mit dem Pkw zur Schule fahren und von dort abholen, bereit jetzt schon den Hauptparkplatz des Schuldorfs zum kurzzeitigen Aus- und Einsteigen zu nutzen.

Für Kinder, die zu den Kindertagesstätten oder zum Hort gefahren und dort wieder abgeholt werden, rät der Bürgermeister die Parkplätze am Christian-Stock-Stadion zu nutzen. Der Weg von dort zu den Einrichtungen ist kurz und für Kraftfahrzeuge gesperrt.



psj


Pressestelle der Gemeinde Seeheim-Jugenheim
Pressesprecher Karsten Paetzold
Tel.: 06257 99 01 03
Fax: 06257 99 04 81
Mobil: 0151 18 69 39 52
Email: karsten.paetzold@seeheim-jugenheim.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.