GRÜNE: Teilnahme an der Aktion Stadtradeln

Seit 2008 organisiert das Klimabündnis, gefördert durch das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, die Aktion "Stadtradeln". Ziel dabei ist es, Städte und Gemeinden für die Belange des Radverkehrs zu aktivieren. Kommunalpolitiker und alle Einwohner, egal welchen Alters oder Geschlechts, sind aufgerufen als Alltags- oder Freizeitradler ihre Gemeinde aus der Perspektive eines Radfahrers zu erleben und dabei zusätzlich etwas für den Umweltschutz zu tun.

"Auch in Seeheim-Jugenheim ist es wichtig im Interesse des Klimaschutzes, der Gesundheitsprävention und der Reduzierung der Lärmemissionen, den Anteil des Radverkehrs gegenüber dem motorisierten Verkehr zu steigern", so Claudia Schlipf-Traup, Fraktionsvorsitzende von Bündnis 90/DIE GRÜNEN. "Eine Teilnahme beim Stadtradeln ist dafür ein geeignetes Mittel und bietet neben den genannten Vorteilen zusätzlich einen sportlichen Anreiz."

Die Aktion selber dauert 21 Tage und kann von der Gemeinde frei zwischen dem 1. Juni und dem 15. Oktober gewählt werden. Im letzten Jahr beteiligten sich über 500 Mitglieder kommunaler Parlamente aus rund 60 Kommunen in ganz Deutschland an der Aktion "Stadtradeln".
Insgesamt ersparten circa 20.400 Teilnehmer/innen mit einer Fahrleistung von fast vier Millionen Kilometern über 600 Tonnen CO2 im Vergleich zu einer Autofahrt.

"Jeder Bürger kann bei der Aktion mitmachen und die gefahrenen Kilometer registrieren lassen. Dabei können z.B. Vereine, Schulklassen oder Unternehmen auch eigene Teams bilden", so Schlipf-Traup von den GRÜNEN.

Wer sich schon einmal vorab informieren möchte, kann dies im Internet unter www.stadtradeln.de tun.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.