Kino-Rabatt für Frauen am Equal Pay Day

Seeheim-Jugenheim: Gemeinde | SEEHEIM-JUGENHEIM. „Frauen verdienen in Deutschland durchschnittlich 22 Prozent weniger als Männer. Das ist leider immer noch ein beachtlicher Anteil“, erläutert die Seeheim-Jugenheimer Gleichstellungsbeauftragte Dietgard Wienecke. „Denn erst am 20. März haben Frauen statistisch gesehen so viel verdient wie die Männer bereits am 31. Dezember.“
Eine zentrale Ursache des Entgeltunterschiedes ist, dass Frauen oft schon mit einem Verdienstnachteil in das Berufsleben einsteigen und Berufe, in denen viele Frauen arbeiten, werden häufig schlechter bezahlt. Auch steigen überwiegend Frauen zur Versorgung der Familie aus dem Beruf aus oder sie reduzieren die Erwerbstätigkeit teilweise drastisch. Und wenn bei Scheidung, Erwerbslosigkeit oder Schicksalsschlägen in einer Familie die Frau allein die Existenz sichern muss, kommt es zu gravierenden Problemen. Denn mit einem Minijob oder geringer Teilzeitbeschäftigung lässt sich eine Familie nicht ernähren. Und die so erworbenen Rentenanwartschaften reichen nicht zur Existenzsicherung im Alter.
„Wir brauchen Arbeitsgerechtigkeit. Frauen müssen die Chance bekommen, mehr Stunden im Beruf zu arbeiten, Männer im Gegenzug weniger. Haus- und Familienarbeit müssen fair geteilt und Betreuungsplätze angeboten werden. Ganz wichtig ist die Frage: Was verdienen die Kolleginnen und Kollegen in vergleichbarer Position? Nur dann können Frauen und Männer gleichermaßen die eigenen Gehaltsforderungen überzeugend vertreten und ihren Rechtsanspruch auf eine gerechte Entlohnung durchsetzen“, betont die kommunale Gleichstellungsbe-auftragte.
Frauen, die am 20. März (Freitag) das Codewort „Equal Pay Day“ oder „Rote Tasche“ nennen, erhalten 22 Prozent Rabatt bei den Darmstädter Innenstadt-Kinos (Citydome Darmstadt).




psj
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.