Trauer um Harald Clausen

Ehemaliger Kommunalpolitiker und Ministerialrat Harald Clausen
Seeheim-Jugenheim: Gemeinde | SEEHEIM-JUGENHEIM. Trauer und Bestürzung löste die Nachricht vom Tod des früheren Gemeindevertreters und Beigeordneten Harald Clausen aus. Als Vertreter von Bündnis 90/DIE GRÜNEN engagierte er sich auf mehreren Gebieten in der Kommunalpolitik. Am 26. April wäre er fünfundsechzig Jahre alt geworden.
Nach den Studien in Darmstadt an der Staatlichen Fachhochschule und der Technischen Hochschule war er als Architekt
beim Land Hessen beschäftigt. Von 1985 bis 1987 arbeitete er im Staatsbauamt Darmstadt. Als Referatsleiter wechselte er 1997 ins Hessische Finanzministerium.
Von 1985 bis 1989 war er Beigeordneter und von März 1989 bis April 1997 Gemeindevertreter, davon vier Jahre Vorsitzender vom Bauausschuss. Seit 1995 betätigte er sich im Ortsgericht Seeheim II.
Zehn Jahre (2004 – 2014) engagierte er sich als Vizepräsident der Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen. Anschlie-ßend beriet er die Vietnamesischen Deutschen Universität in HoChiMinh-Stadt.
Der Ministerialrat hinterlässt eine Frau und drei Kinder.
Die Trauerfeier für Harald Clausen ist am Montag (21.April) um 14 Uhr auf dem Friedhof in Jugenheim.






psj


Pressestelle der Gemeinde Seeheim-Jugenheim
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.