Werner Breuer ist tot

Seeheim: Malchen | SEEHEIM-JUGENHEIM. Der langjährige Kommunalpolitiker Werner Breuer ist tot. Er starb am Mittwoch((28.Märzt 2012)vergangener Woche im Alter von 83 Jahren.
Der im sächsischem Wilsdruff geborene Breuer kam 1969 in die Gemeinde Seeheim-Jugenheim. Im Ortsteil Malchen betrieb der Hotelkaufmann ein gleichnamiges Hotel, das er von einigen Jahren an seinen Sohn übergab.
Mit der Gebietsreform und der Bildung der Großgemeinde Seeheim-Jugenheim wurde in Malchen ein Ortsbeirat eingerichtet. Breuer kandidierte erfolgreich auf der Liste der Freien Wähler. Er wurde zum ersten Ortsvorsteher gewählt. Dieses Amt übte er bis 1981 aus. Mitglied des Ortsbeirates blieb er bis zum März 2001. Für sein kommunalpolitisches Engagement wurde er mit der gemeindlichen Verdienstplakette geehrt.
„Als einen Menschen, dessen moralischer Kompass das Enga-gement und die Hilfe für seine Mitmenschen war“, bezeichnete Bürgermeister Olaf Kühn den Verstorbenen.
Breuer wird am Donnerstag (5.) um 14 Uhr auf dem Friedhof in Malchen beerdigt.


psj
Pressestelle der Gemeinde Seeheim-Jugenheim
Pressesprecher Karsten Paetzold
Tel.: 06257 99 01 03
Fax: 06257 99 04 81
Mobil: 0151 18 69 39 52
Email: karsten.paetzold@seeheim-jugenheim.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.